Ausbildungsberuf:
Brandmeister-Anwärterin/Brandmeister-Anwärter

Leiterwagen beim Fahrsicherheitstraining


Allgemeine Infos zum Verlauf der Ausbildung:


Der Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes dauert 18 Monate und gliedert sich in verschiedene Abschnitte.
Sie beginnen Ihre Ausbildung zur Brandmeisterin/zum Brandmeister mit einem feuerwehrtechnischen Grundlehrgang, in dem Sie unter anderem zum Atemschutzgeräteträger (AGT) ausgebildet werden und das Führen eines Einsatzfahrzeuges samt Pumpe erlernen. Darauf folgt die Ausbildung zum Rettungssanitäter mit theoretischer und praktischer Ausbildung an der Rettungswache und einem klinischen Praktikum. Des Weiteren werden Sie an der Kettensäge ausgebildet. Die erlernten feuerwehrtechnischen Fertigkeiten setzen Sie im Anschluss in zwei Wachpraktika ein.
Ihre Ausbildung endet mit einer Laufbahnprüfung. In der gesamten Ausbildung wird großen Wert auf die praktische Anwendung des Gelernten gelegt und viel Sport getrieben.

Während der Ausbildung erhalten Sie monatliche Anwärterbezüge in Höhe von 2.374,58 Euro brutto (Anwärtergrundbetrag zzgl. Anwärtersonderzuschlag nach dem Anwärtersonderzuschlagsgesetz feuerwehrtechnischer Dienst).

Ihre Ausbildungsinhalte:
- Brand- und Löschlehre
- Rechtliche Grundlagen
- Technische Hilfeleistung
- Rettungsdienstliche Ausbildung
- Umgang mit Gefahrstoffen und Ablauf bei Gefahrgutunfälllen
- Gerätewartung
- Führerscheinklasse C

AtemschutzübungABC-Ausbildung


Wir bieten:
- Eine Tätigkeit mit weltweitem Ansehen in der Gesellschaft
- Kameradschaft
- Eine breitgefächerte Ausbildung
- Moderne Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände
- 24 Stunden Dienst im Anschluss 48 Stunden frei
- Beamtenstatus auf Widerruf ab Beginn der Ausbildung

Wir erwarten:
- Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen oder einem für den
  feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Beruf
- Schwindelfreiheit, da Sie auch auf Leitern und Gebäuden Arbeiten verrichten
- Aufgeschlossenes und freundliches Auftreten
- Sicherer Umgang mit der deutschen Sprache
- Handwerkliches Geschick
- Körperliche Fitness
- Höchstalter von 40,5 Jahren
- Deutsche Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedslandes
  der Europäischen Union


Ihre Perspektiven:
- Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe nach erfolgreichem Abschluss der
  Ausbildung
- Aufstiegsmöglichkeiten durch Abschluss von Führungslehrgängen
  (B3, B4 am Institut der Feuerwehr)


- Erfahrungsbericht


Ansprechpartnerinnen für Ausbildungsberufe sind:

Nadine Baukholt
Personalabteilung
Altes Rathaus, Zimmer 207
Willy-Brandt-Platz 2
45964 Gladbeck
Tel.: 02043/992060

Stefanie Kulik
Personalabteilung
Altes Rathaus, Zimmer 207
Willy-Brandt-Platz 2
45964 Gladbeck
Tel.: 02043/992336

E-Mail: Ausbildung@Stadt-Gladbeck.de

 

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht