Umwelt

Die Umweltabteilung des Amtes für Planen, Bauen, Umwelt ist Ansprechstelle für Gladbecker Bürgerinnen und Bürger in Umweltfragen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich u. a. um den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, den Luftreinhalteplan Ruhrgebiet, die Lärmaktionsplanung und um Bodenschutz und Altlasten.

Weiterhin werden Natur- und Umweltschutzverbände unterstützt und der jährliche Umweltpreis der Stadt Gladbeck verliehen.

Die Stadt Gladbeck hat in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Gertec aus Essen und mit Förderung des Bundes ein integriertes Klimaschutzkonzept erstellt.

Das Konzept zeigt realistische und umsetzbare Maßnahmen auf, die zu einer Reduktion der Kohlendioxidemissionen im Stadtgebiet führen. Das Klimaschutzkonzept steht auf dieser Seite kostenlos zum Download zur Verfügung.

Im Januar 2012 wurde zur Umsetzung des „Integrierten Klimaschutzkonzeptes“ eine Stelle im Klimaschutzmanagement geschaffen.

Informationen zum Thema InnovationCity finden sie hier.

In Kooperation mit der tetraeder.solar GmbH hat der Regionalverband Ruhr auf Basis von Befliegungsdaten des Landes NRW für das gesamte Ruhrgebiet ein Solardachkataster aufgestellt. Mit wenigen Klicks können Sie sich auf der Homepage anzeigen lassen, ob die Dachfläche Ihres Hauses für die Installation einer Solaranlage grundsätzlich geeignet ist. Um direkt auf die Informationen des Solardachkatasters für die Stadt Gladbeck zu gelangen klicken sie hier.

Der Regionalverband Ruhr hat im Auftrag der Stadt Gladbeck eine aktuelle Klimaanalyse Gladbeck erarbeitet. Es handelt sich um eine Aktualisierung und Fortschreibung der Klimaanalyse aus dem Jahre 1992. Im Bereich "Info-Material" weiter unten auf dieser Seite können Sie die Klimaanalyse und die dazugehörige Klimaanalysekarte herunterladen.

Zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie hat die Stadt Gladbeck gemäß Paragraph 47d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes den bestehenden Lärmaktionsplan neu aufgestellt, mit dem eine Bewertung der Lärmsituation erfolgt und ggf. Lärmprobleme und Lärmauswirkungen geregelt werden. Die Neuaufstellung eines Lärmaktionsplans erfolgt alle fünf Jahre.

Der aktuelle Lärmaktionsplan wurde am 11.10.2018 vom Rat der Stadt Gladbeck beschlossen und kann auf dieser Seite im Bereich Info-Material als PDF-Dokument eingesehen werden.

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht