Klimaschutzkonzept / Klimaschutzmanagement
BMUB  NKI PTJ Logo

Mit Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat die Stadt Gladbeck ein „Integriertes Klimaschutzkonzept“ erarbeitet.

Im Rahmen dieses Klimaschutzkonzeptes wurden speziell für die Stadt Gladbeck angepasste realistische und umsetzbare Maßnahmen entwickelt.

Förderkennzeichen: 03KS0396

Angaben zum Antragssteller

Die Stadt Gladbeck gehört dem Kreis Recklinghausen an und liegt am nördlichen Rand des Ruhrgebietes im Übergang zum südlichen Münsterland. Die Stadt hat 76.638 Einwohner (Stand 31.12.2008) und ist 35,91 km2 groß. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 10 km, die längste Ost-West-Ausdehnung 7 km.

Zum Stadtgebiet gehören sehr große Grünflächen wie z.B. der Stadtwald Wittringen. Das Stadtgebiet wird von einigen überregionalen Verkehrswegen durchzogen (B224, A2 und die A31).

Die Stadt Gladbeck betreibt seit dem Jahr 1978 ein kontinuierliches Energiemanagement. Dieses hat das Ziel, den Energieverbrauch in den Bereichen der kommunalen Liegenschaften und anderer städtischen Verantwortungs-bereichen nachhaltig zu optimieren. Es wurden zahlreiche Maßnahmen durchgeführt. Im Vergleich zu 1978 wurde z.B. im Bereich Heizung der CO2-Ausstoß um 51 % reduziert.

Gladbeck ist seit 1995 Mitglied im Klimabündnis der europäischen Städte.

Im Januar 2012 wurde zur Umsetzung des „Integrierten Klimaschutzkonzeptes“ eine Stelle im Klimaschutzmanagement geschaffen. Diese Stelle wurde im Jahr 2014 um zwei Jahre bis Ende 2016 Verlängert.

Als Umsetzungserfolge können eine gestiegene öffentliche Wahrnehmung für das Thema Klimaschutz, die Schaffung von Beratungsangeboten (Energie & Sanierung), öffentliche Themenpräsenz und Förderung eines Problembewusstseins durch Vorträge, Begehungen, Informationsarbeit bei Veranstaltungen sowie Durchführung von Aktionen z.B. für Kinder und Jugendliche genannt werden.

Die Klimaschutzmanagerin fungiert als zentrale Ansprechpartnerin für Fragen des Klimaschutzes und zur Förderung des schonenden Umgangs mit Ressourcen (Energieeinsparung/Energieeffizienz) sowie zur Verwendung von erneuerbaren Energien.

 Förderkennzeichen: 03KS2763

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt das Plakat

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht