Gewerbe-Anmeldung/-Ummeldung/-Abmeldung

Wann muss ich ein Gewerbe an-, um- oder abmelden?

Die Ausübung eines Gewerbes in der Bundesrepublik Deutschland unterliegt der Gewerbeordnung (GewO)

Gewerbe ist jede Tätigkeit im wirtschaftlichen Bereich, die

- selbständig

- auf eigene Rechnung

- im eigenem Namen

- generell erlaubt

- in der Absicht Gewinne zu erzielen und

- auf Dauer

ausgeübt wird.

Zum Gewerbe zählen nicht die sogenannten "freien Berufe" z.B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater und weitere Tätigkeiten, die ein Hochschulstudium voraussetzen.

Die Urproduktion (z.B. Land- und Forstwirtschft, Fischerei), wissenschaftliche Arbeit, Unternehmensberatung und künstlerische Tätigkeiten sind ebenfalls kein Gewerbe.

Die Verwaltung eigenen Vermögens gehört in der Regel ebenfalls nicht dazu!

Unterschieden werden folgende Gewerbearten:

stehendes Gewerbe (Gewerbe, das an einem Ort oder von einem Ort aus betrieben wird)

Reisegewerbe (Gewerbe, das mobil und an wechselnden Orten betrieben wird)

Marktgewerbe (Gewerbe, das auf Märkten betrieben wird)

Die Gewerbearten werden darüber hinaus unterteilt in

- erlaubnisfreies

- erlaubnispflichtiges            und

- überwachungsbedürftiges

Gewerbe.

Bevor Sie Ihr Gewerbe anmelden, sollten Sie Ihre Selbständigkeit sorgfältig planen, in dem Sie bereits im Vorfeld Finanzierungsfragen klären und sich auch über Fördermöglichkeiten informieren.

Es empfiehlt sich zu klären, welche Rechtsform Ihr Unternehmen haben soll.

Wollen Sie ein Einzelgewerbe, eine Personengesellschaft, eine juristische Person oder eine ausländische Rechtsform ? All diese Überlegungen hängen von Ihren zukünftigen Unternehmenszielen ab.

Tipp: Umfangreiche Informationen bieten Ihnen unter anderem das Internetportal www.gewerbeanmeldung.nrw.de des Landes Nordrhein-Westfalen.

Eine Abgrenzung ist im Einzelfall oft recht schwierig. Klären Sie daher bitte offene Fragen mit der Gewerbemeldestelle.

Wie muss die Gewerbemeldung erfolgen?

Die Gewerbemeldung kann persönlich in der Gewerbemeldestelle (Neues Rathaus, schriftlich auf dem Postweg oder im Onlineverfahren erfolgen.

Bei Übersendung der Gewerbemeldung online sowie auch bei schriftlicher Zusendung der Gewerbemeldung an uns ist die

ausgefüllte Gewerbemeldung,

Kopie Ihres Personalausweises/Passes,

gegebenenfalls ein Handelsregisterauszug und die

ggfs. erforderliche bzw. bereits erteilte Erlaubnis

beizufügen.

Das Amt für öffentliche Ordnung bescheinigt den Empfang der Gewerbeanzeige (Gewerbeschein). Der Gewerbeschein berechtigt aber nicht zum Beginn eines Gewerbebetriebes, wenn dafür vorher eine Erlaubnis, eine Eintragung in die Handwerksrolle oder eine Eintragung in das Handelsregister notwendig ist.

Erlaubnispflichtig ist die Aufnahme eines Gewerbes in folgenden Fällen:

Gaststätten

Spielhallen

Aufstellen von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeiten

Bewachungsgewerbe

Makler

Versteigerung

Pfandleiher

Versicherungen

Die notwendigen Formulare für die Gewerbemeldungen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Sie haben aber auch die Möglichkeit, folgende Formulare aus dem Internet herunterzuladen.

Gewerbe-Anmeldung

Gewerbe-Ummeldung

Gewerbe-Abmeldung

Kosten
Gewerbe-Anmeldung 20,00 Euro - Gewerbe-Ummeldung 20,00 Euro - Gewerbe-Abmeldung - gebührenfrei
Unterlagen
Kopie des Personalausweises
Zuständige Dienststelle
Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Veranstaltungstipp

 

Das Bild zeigt das Plakat

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht