Pressenews Archiv

Pressenews

Beginndatum
11.09.2012
Titel
„BUGIA – Bewegung und Gesundheit im Alter“
Einleitung
Unter dem Motto „Bewegter werden in Europa – Chancen sichern, Perspektiven schaffen, unsere Gesellschaft mitgestalten“ haben Stadtsportverband, Stadt Gladbeck und Seniorenbeirat gemeinsam mit den Partnerstädten Enfield, Marcq-en-Baroeul, Schwechat und der befreundeten Stadt Skalica das Projekt BUGIA ins Leben gerufen.
Haupttext

Die Sportpartnerschaftsbegegnung „BUGIA – Bewegung und Gesundheit im Alter“ ist eine generationenübergreifende Veranstaltung, an der Vertreter der befreundeten Städte teilnehmen.

„Gladbeck versteht sich als Teil der Europäischen Völkerfamilie. Seit vielen Jahrzehnten pflegen wir enge Kontakte mit unseren Partnerstädten. In den meisten Fällen sind diese aus Sportbegegnungen entstanden. So wollen wir auch mit diesem Projekt die verbindende Kraft des Sports nutzen, um Menschen aus verschiedenen Ländern aber auch über die Generationsgrenzen hinweg zusammenzuführen,“ erläutert Bürgermeister Ulrich Roland.

„Im Dialog untereinander sollen ein gemeinsames Werteverständnis, Toleranz und Lösungsansätze entwickelt werden. Sport- und Freizeitaktivitäten tragen dazu bei, dass sich die Teilnehmer besser kennen lernen, über alle Sprachen hinaus ihre Kommunikationsmöglichkeiten entdecken,“ ergänzt Hartmut Knappmann, Vorsitzender des Stadtsportverbandes.

„Mit unserer Aktion „Alt und Jung – gemeinsam sportlich aktiv“ möchten wir zu einem besseren Miteinander der Generationen beitragen, wollen auf einander zugehen,“ betont Rolf Kauls, Vorsitzender des Seniorenbeirates.

Die Ergebnisse der verschiedenen Workshops werden zeitnah kommuniziert, so dass eine konstruktive Auseinandersetzung damit möglich wird. Die europaweit anerkannte Altersforscherin Prof. Dr. Ursula Lehr, Europaabgeordnete Jutta Haug und der Präsident des Landessportbundes NRW, Walter Schneeloch, sowie Vertreter der Lokalpolitik werden in die anstehenden Dialoge einbezogen und bringen ihre hohe Fachkompetenz ein.

Ziel ist es, ein breites Spektrum an zukünftigen Netzwerken auf verschiedenen Ebenen und eine Evaluierung auch in anderen Sportorganisationen in NRW zu erreichen. Dazu dient die breite thematische Auslegung von BUGIA.

Viele Gäste aus den befreundeten Städten werden bei Gladbecker Familien untergebracht, auch dies fördert persönliche Freundschaften über alle Sprach- und Kulturbarrieren hinweg.

Durch eine breite inhaltliche Ausrichtung der Städtebegegnungen sollen vielfältige Möglichkeiten europäischer Kooperationen angesprochen werden. Durch die Einbeziehung unterschiedlicher Kooperationspartner aus allen teilnehmenden Städten wie Seniorenbeirat, Sportorganisationen oder Vereinen sollen sich länderübergreifende Netzwerke bilden, die sich für ein aktives, bewegtes und gesundes Europa einsetzen.

Die Einbeziehung der Vereine im Sport der Älteren und von Älteren mit Migrationshintergrund ist fester Bestandteil von BUGIA. Hierdurch sollen Synergie-Effekte erreicht werden, um auch künftig weitere Veranstaltungen zur Stärkung des europäischen Geistes zu fördern.



Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht