Pressenews Archiv

Pressenews

Beginndatum
06.06.2018
Titel
Evaluation des Projekts „Stadtmitte Gladbeck“: Bürgerbefragung startet
Einleitung
Die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt ist ein zentrales Anliegen der Stadt Gladbeck.
Haupttext

Zu diesem Zweck wird Anfang Juni in Stadtmitte und Stadtmitte-Ost eine Passantenbefragung erfolgen. Dabei sollen Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher nach ihrer Meinung, Wahrnehmung und Zufriedenheit mit dem Projekt Stadtmitte Gladbeck befragt werden.

Das Quartiersmanagement aus dem Stadtteilbüro wird im Auftrag der Stadt Gladbeck dazu z.B. in der Fußgängerzone, am Oberhof, im Nordpark oder am Kotten Nie an zwei bis drei Tagen die Befragungen durchführen. Der Fragebogen umfasst allgemeine Fragestellungen zum Projekt Stadtmitte, aber auch die Bewertung einzelner Projekte, die in den vergangenen Jahren umgesetzt wurden, wie z.B. in der Fußgängerzone oder dem Nordpark. Zudem können die Befragten Wünsche und Anregungen für die weiteren Entwicklungen in Stadtmitte äußern.

Ein zentrales Anliegen der Stadt Gladbeck ist bei dieser Befragung, die Sicht der gesamten Bürgerschaft zu erfassen, um daraus Schlussfolgerungen für das Projekt Stadtmitte Gladbeck zu ziehen. Daher werden auch systematisch besondere Zielgruppen wie ältere Menschen, Kinder oder Jugendliche befragt. Die Ergebnisse der Passantenbefragung werden anonym ausgewertet.

Hintergrund der Passantenbefragung ist die Evaluation des Projekts Stadtmitte Gladbeck. Dabei soll die Wirkung der mit öffentlichen Mitteln umgesetzten Projekte auf die Stadtteilentwicklung untersucht werden, also eine Art Erfolgskontrolle der umgesetzten Maßnahmen erfolgen. Die Stadt Gladbeck erhält für das Projekt Stadtmitte seit 2011 Mittel der Städtebauförderung und hat mit Unterstützung vom Bund, Land und städtischen Eigenmitteln eine Vielzahl von Projekten finanzieren können. Neben der Umgestaltung der Fußgängerzone wurden bereits viele weitere Maßnahmen, wie die Aufwertung des Nordparks, die Neugestaltung des Rathausparks und des Jovyplatzes oder die Aufwertung zahlreicher privater Wohnhäuser, erfolgreich umgesetzt.

Diese Bürgerbefragung wird bis 2020 noch weitere zweimal wiederholt, sodass aus deren Ergebnissen Rückschlüsse auf Veränderungen in der Wahrnehmung durch die Bevölkerung und bei der Stimmung vor Ort in Bezug auf die durchgeführten und geplanten städtischen Maßnahmen gezogen werden können.

Die Befragenden können sich auf Wunsch ausweisen. Wenn Sie sich gerne gezielt an der Befragung beteiligen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an das Stadtteilbüro Stadtmitte Gladbeck (stb-mitte@stadt-gladbeck.de) oder besuchen Sie das Stadtteilbüro in der Goethestraße 44 zu den Öffnungszeiten:

dienstags, 11 bis 15 Uhr oder donnerstags, 15 bis 19 Uhr.

Alternativ können Sie ab Juli den Fragebogen auch bequem online ausfüllen. Er ist unter www.open-werkstadt.de/projekte/gladbeck/ zu finden. Die Stadt Gladbeck würde sich über Ihre Teilnahme freuen.



Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht