Pressenews Archiv

Pressenews

Beginndatum
01.09.2017
Titel
Bundestagswahl: Wählerverzeichnis liegt aus
Einleitung
Das Wahlbüro bittet alle Gladbecker Bürgerinnen und Bürger zu überprüfen, ob sie eine Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl am 24. September erhalten haben.
Haupttext

Diejenigen, die keine Benachrichtigung erhalten haben, sollten ihr Recht auf Einsichtnahme des Wählerverzeichnisses wahrnehmen, um sicher zu gehen, dass sie dort eingetragen sind und damit an der Wahl teilnehmen können.

Das Wählerverzeichnis der Stadt Gladbeck wird vom 4. - 8. Septemberim Briefwahlbüro, Neues Rathaus, Zimmer 061, Willy-Brandt-Platz 2, zu folgenden Zeiten zur Einsichtnahme bereitgehalten:

  • montags - mittwochs: 08.00 - 16.30 Uhr
  • donnerstags: 08.00 - 17.30 Uhr
  • freitags: 08.00 - 12.00 Uhr

Jede wahlberechtigte Person kann während der Einsichtsfrist die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur eigenen Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.

Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, hat die Möglichkeit, bis spätestens zum 8. September bei der Organisationsabteilung der Stadt Gladbeck, Altes Rathaus, Zimmer 319, 3. Obergeschoss, Willy-Brandt-Platz 2, 45964 Gladbeck, oder im Briefwahlbüro, Neues Rathaus, Zimmer 061, Willy-Brandt-Platz 2, 45964 Gladbeck, Einspruch einzulegen.



Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht