Pressenews

Pressenews

Beginndatum
08.03.2019
Titel
Bahnhof West: Deutsche Bahn muss Reinigungspflicht nachkommen
Einleitung
Der kürzlich veröffentlichte Stationenbericht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) stellte auch den drei Gladbecker Stationen Gladbeck West, Gladbeck Ost und Gladbeck Zweckel kein gutes Zeugnis aus.
Haupttext

Mit Blick auf den Bahnhof Gladbeck West weist die Stadt Gladbeck jedoch darauf hin, dass die Reinigungspflicht nur zu einem geringen Teil bei ihr liegt: Mit dem Kaufvertrag vom 16. April 2010 gingen lediglich das Empfangsgebäude und die Radstation einschließlich der bebauten Grundstücksflächen in das Eigentum der Stadt Gladbeck über.
Hier bleibt festzustellen, dass sich die Halle in einem guten Zustand befindet, auch die Toiletten werden täglich zweimal gereinigt. Dennoch lassen sich Schmierereien und Vandalismus nicht immer vermeiden. Eigentümer der Güterhalle, an deren Fassaden sich die Graffittis überwiegend befinden, und der übrigen vermüllten Grundstücksflächen des Haltepunktes ist nach wie vor die Deutsche Bahn AG.
Lediglich die Schmierereien an der Empfangshalle in Richtung der Bahngleise fallen in die Zuständigkeit der Stadt: Aktuell prüft die Stadtverwaltung daher geeignete Reinigungsmethoden und wird ein Angebot zur Beseitigung der Verunreinigungen einholen. Die Beseitigung der Graffitis am Empfangsgebäude gestaltet sich aufgrund des Fassadenmaterials (dunkelgrauer Waschbeton) technisch leider problematisch.
Die Stadt Gladbeck wird die Deutsche Bahn AG in einem Schreiben erneut auf die Verunreinigungen sowie Graffitis auf Bahneigentum hinweisen. Denn der allgemeine Zustand am Bahnhof West kann nur geändert werden, wenn auch die Bahn ihrer Reinigungspflicht nachkommt und Schmierereien an ihrem Besitz beseitigt.



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht