Pressenews

Pressenews

Beginndatum
05.03.2019
Titel
Oberverwaltungsgericht stellt Windrad-Verfahren ein
Einleitung
Die Stadt Gladbeck ist heute darüber informiert worden, dass das Oberverwaltungsgericht Münster das Verfahren zu den ursprünglich zwei von der Steag beantragten Windrädern auf der Mottbruch-Halde eingestellt hat.
Haupttext

Die Einstellung des Verfahrens wird damit begründet, dass die Steag nun „nur“ noch ein großes statt der ursprünglich beantragten zwei etwas kleineren Windräder bauen will.

Damit ist das Urteil des Verwaltungsgerichtes vom 11. Mai 2017, auf das sich der Kreis bei seiner Genehmigung des jetzt von der Steag beantragten Windrades immer bezieht, wirkungslos, betont das Oberverwaltungsgericht.
Die mehrfach vorgetragene Meinung des Kreises Recklinghausen, die Genehmigung müsse auf Grund des Verwaltungsgerichtsurteils erteilt werden, ist daher falsch.



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht