Pressenews

Pressenews

Beginndatum
22.02.2019
Titel
Zugewanderten den Berufseinstieg erleichtern
Einleitung
Zugewanderten Menschen den Einstieg in das Berufsleben erleichtern – das war das Ziel der Veranstaltung „Bildung in Deutschland - mein Weg, mein Job!“, die der Arbeitskreis „Bildung für Neuzugewanderte – Arbeit, Beschäftigung, Ausbildung“ der Stadt Gladbeck am Donnerstag, 21. Februar, im Bürgerhaus Gladbeck-Ost für rund 50 neuzugewanderte Gladbeckerinnen und Gladbecker veranstaltete.
Haupttext

Erste Fragen der Teilnehmenden zu den unterschiedlichen Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland wurden noch während der Veranstaltung aufgegriffen und geklärt. Dabei wurden die Teilnehmenden zur Selbstreflexion und zum Bilanzieren angeregt: Welcher Weg interessiert mich? Möchte ich so schnell wie möglich als Helfer arbeiten? Oder möchte ich eine Ausbildung machen? Und was brauche ich dafür? Was kann ich schon? Was muss ich dafür noch lernen? Zudem wurde gemeinsam die Frage thematisiert, wer ihnen auf ihrem Weg in Arbeit helfen und sie unterstützen kann. Denn schließlich will der Arbeitskreis die Teilnehmenden bei der Entscheidung, welcher mögliche Weg in Arbeit am besten für sie geeignet ist, unterstützen. So soll dieser Weg möglichst erfolgreich verlaufen. Die Teilnehmenden füllten zu diesem Zweck im Lauf der Veranstaltung einen konzipierten Handzettel aus, der sie zur Auseinandersetzung mit diesen Fragen anregte und zudem Informationen zu den für den Weg in den Job wichtigen Themenschwerpunkten „Sprachliche Bildung“, „Berufliche Bildung“ und „mögliche Wege in Arbeit in Deutschland“ gab. Ergänzend dazu wurde den Geflüchteten und Zugewanderten die Möglichkeit gegeben, unterschiedliche Unternehmen und Branchen in kurzer Zeit zu erleben, wie z.B. die Automobilbranche, das Handwerk, den Gesundheitsmarkt, Informatik, Logistik und Gastronomie.
Teilnehmen konnten alle, die auf Jobsuche sind, die Sprachkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1 und einen Schulbesuch im Herkunftsland nachweisen konnten sowie älter als 30 Jahre sind. Entwickelt wurde die Veranstaltung durch den Arbeitskreis „Bildung für Neuzugewanderte - Arbeit, Beschäftigung, Ausbildung" der Stadt Gladbeck, an dem zahlreiche Akteure beteiligt sind: die Stadt Gladbeck, der Kreis Recklinghausen, Jobcenter Kreis Recklinghausen (Bezirksstelle Gladbeck), die Bundesagentur für Arbeit, der Caritasverband Gladbeck e.V., GSM Training&Integration, rebeq GmbH, Gafoeg gGmbH, bfw Gladbeck, Jugendmigrationsdienst Emscher-Lippe, Handwerkskammer Münster, Kreishandwerkerschaft Recklinghausen, Projekt "Angekommen in Deiner Stadt" (Kreis Recklinghausen), Kommunales Integrationszentrum Kreis Recklinghausen sowie die Nestor Bildungsinstitut GmbH.



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht