Pressenews

Pressenews

Beginndatum
30.01.2019
Titel
Ölpellets: Bericht soll Fragen klären
Einleitung
Dem angekündigten Bericht des NRW-Umweltministeriums zur Verbrennung von Ölpellets im Kraftwerk Scholven blickt man auch in Gladbeck mit Spannung entgegen.
Haupttext

In ihm sollen offene Fragen zur Rechtmäßigkeit beantwortet werden.
Angestoßen hatte das Thema ein Bericht des TV-Magazins „Monitor“ im Spätsommer 2018. Verschiedene andere Medien wie TV-Sender, Zeitungen, Magazine und Radiostationen hatten seitdem immer wieder berichtet und Unregelmäßigkeiten beim Entsorgen und Verbrennen der Pellets dargestellt. In einem konkreten Fall hatte es sogar Haftstrafen wegen illegaler Entsorgung der Pellets in Hünxe gegeben. Im Urteil dazu hat das Gericht auch deutlich grundsätzliche Kritik am Umgang der Behörden des Landes mit den Ölpellets geübt.

Bürgermeister Ulrich Roland: „Wir schüren keine Panik, erwarten aber, dass mit dem Bericht Zweifel an den Vorgängen in Scholven endgültig ausgeräumt werden. Darauf haben die Menschen aus Gladbeck und Gelsenkirchen einen Anspruch.“ Auch in der Ratssitzung am 14. Februar wird es erneut um das Thema gehen. Dann werden auch Vertreter der Bezirksregierung Münster als Genehmigungsbehörde Rede und Antwort stehen.
Auch der Umweltausschuss in Gelsenkirchen hat sich gestern erneut mit dem Thema beschäftigt. An der Sitzung haben auch Vertreter der Gladbecker Stadtverwaltung als Zuhörer teilgenommen. Bürgermeister Ulrich Roland: „Im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger müssen wir umfassend informiert sein.“



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht