Pressenews

Pressenews

Beginndatum
30.01.2019
Titel
Fördermittel für altersgerechten Umbau: Beratung der Verbraucherzentrale
Einleitung
Über die KfW Bank können pro Wohnung bis zu 6.250 Euro als Zuschuss für Maßnahmen zur Barrierereduzierung ausgeschüttet werden.
Haupttext

Wer sein Zuhause vorausschauend und komfortabel umbauen oder modernisieren möchte, kann mit dem Produkt „Altersgerecht Umbauen" Schwellen entfernen, Wände versetzen, Küche und Bad umbauen, Balkone und Terrassen gestalten und vieles mehr. Dazu Katrin Knur, Klimaschutzmanagerin der Stadt Gladbeck: „Wer bereits einen Umbau plant, sollte auch den Energieverbrauch von Wohnung oder Haus beachten. Die Förderangebote der KfW unterstützen auch energetische Sanierungen.“
Das Innenministerium und die KfW haben für dieses Jahr Mittel für Einbruchsicherheit bereitgestellt. Das Förderprogramm 455-E wurde um 65 Millionen Euro erhöht. Dies ist eine Reaktion auf die starke Nachfrage aus dem Vorjahr.
Wer sich konkret und persönlich beraten lassen will, hat wieder am Mittwoch, 20. Februar, die Gelegenheit. In halbstündigen Einzelterminen geht Architektin Petra Kerstan von der Verbraucherzentrale NRW gezielt auf die Fragen der Ratsuchenden ein. In den Räumen des Stadtteilbüros Stadtmitte Gladbeck (Goethestraße 44, 45964 Gladbeck) findet die Beratung zwischen 15 Uhr und 18 Uhr statt. Ein Termin kann unter Tel. 99-2303 vereinbart werden.



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht