Pressenews

Pressenews

Beginndatum
25.10.2018
Titel
Forum Deutscher Musikhochschulen: „Opéra en miniature“
Einleitung
Es bleibt spannend: Nach dem erfolgreichen Auftakt mit Marimba und Harfe geht das Forum Deutscher Musikhochschulen in dieser 31. Saison zum zweiten Mal auf die Bühne.
Haupttext

Am Dienstag, 6. November um 20 Uhr in der Stadthalle heißt es: „Opéra en miniature“. So jedenfalls haben die jungen Künstler von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart ihr Programm genannt. Das Holzbläserquintett Argentoro präsentiert zeitlose Meisterwerke wie zum Beispiel Mozarts Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“, Bizets Carmen-Suite und die Porgy-und-Bess-Suite von George Gershwin in Bearbeitungen für Holzbläserquintett. Daneben erklingen György Ligeti und Rainer Lischka. „Es bleibt spannend“, verspricht der musikalische Leiter Heinrich Menning.
Das Forum Deutscher Musikhochschulen gibt jungen hochtalentierten Künstlern die Möglichkeit, ihr Können in der Stadthalle einem größeren kunstverständigen Publikum zu zeigen. In den meisten Fällen befinden sich die Künstler noch im Masterstudiengang. Allerdings verweist das Quintett Argentoro schon selbstbewusst auf internationale Konzerterfahrung. Mit Flöte, Klarinette, Oboe, Horn und Fagott werden Ludovico Degli Innocenti (Italien), Linda Marie Gulyas (Ungarn), Klidi Brahimi (Italien), Eveline Balz (Schweiz) und Teresia Schmalian (Deutschland) ihr Publikum begeistern. Einleitend heben sie in ihrer Selbstdarstellung heraus: „Die Mischung der verschiedenen Materialien aus Holz und edlen Metallen der Instrumente spiegelt die Vielfalt der Klangfarben, der Temperamente der Nationalitäten und des musikalischen Ausdrucks der fünf Künstler.“
Es gilt wie immer das Diktum von Yehudi Menuhin: „Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance“.
Eintrittskarten gibt es noch zum Preis von 7,50 Euro an der Abendkasse (Ermäßigungen für Schüler, Studenten etc.).



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht