Pressenews

Pressenews

Beginndatum
07.02.2018
Titel
One Billion Rising: Flashmob in Gladbeck
Einleitung
One Billion Rising heißt die weltweite Bewegung, bei der Menschen rund um den Globus am Mittwoch, 14. Februar, nach draußen gehen, tanzen und friedlich protestieren – für ein Ende der seelischen und körperlichen Gewalt an Mädchen und Frauen.
Haupttext

Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder in 193 Ländern dieser Erde beteiligen sich

an diesem einzigartigen Tanz-Flashmob. In über 100 deutschen Städten werden Events organisiert. Auch Gladbeck steht auf und tanzt: am Mittwoch, 14. Februar, um 17 Uhr auf dem Willy-Brand-Platz.

Für weitere Informationen stehen Ulla Habelt, Gleichstellungsbeauftragte, (02043/99 2699, gleichstellung@stadt-gladbeck.de) und Vera Deffte, Kinder- und Jugendbeauftragte, (02043/99 2538, vera.deffte@stadt-gladbeck.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.

One Billion Rising (OBR) (Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine „Milliarde“ deutet auf eine Statistik der UN hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden. Weitere Informationen zur Kampagne unter www.onebillionrising.de.



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht