Pressenews

Pressenews

Beginndatum
07.02.2018
Titel
Theater-ABO-Veranstaltungen - die Highlights im März
Einleitung
Zwei hervorragende Schauspieler und eine wunderbarschöne Liebesgeschichte - das sind die Zutaten für die romantische Theaterproduktion „Das Lächeln der Frauen“, die am Donnerstag, 8. März, 20 Uhr, in der Mathias-Jakobs-Stadthalle Gladbeck, Friedrichstraße 53, aufgeführt wird.
Haupttext

Die Bühnenfassung des gleichnamigen Romans (von Nicolas Barreau)  wurde von Theater- und Drehbuchautor Gunnar Dreßler erarbeitet.

Zur Geschichte:

„Es gibt keine Zufälle!" - davon ist Aurélie Bredin (Julia Stinshoff) überzeugt, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat. Eines Tages fällt ihr ein Roman mit dem Titel "Das Lächeln der Frauen" von Robert Miller in die Hände. Die Geschichte scheint nicht nur in ihrem Restaurant zu spielen, sondern auch aus ihrem Leben zu erzählen. Aurélie glaubt sich in ihrem tiefsten Wesen verstanden und setzt nun alles daran, den Mann kennenzulernen, der ihr Leben beschrieben hat. Ein schier unmögliches Unterfangen, denn alle Versuche mit dem scheuen Autor in Kontakt zu treten werden von dem grantigen Lektor André Chabanais (Hubertus Grimm) abgeblockt. Was sie nicht weiß: Hinter dem Autorennamen Robert Miller verbirgt sich André, der aus purer Verzweiflung über die mangelnde Qualität der Romanvorschläge selbst zu Stift und Papier gegriffen hat. Ein Geheimnis, das gewahrt bleiben muss…

Eintritt: 21,- €/19 €/17,- € zzgl. Gebühren

Die letzten Veranstaltungen der aktuellen Kindertheater-Saison stehen am 21. und 22. März auf dem Stadthallen-Programm.

So verabschiedet sich der E-Ring (für Kids ab 5 Jahren) am Mittwoch, 21. März, 16.30 Uhr, mit dem getanzten Märchen vom „Raben Augustin“ in die Theaterpause. Mit viel fröhlicher Musik, reichlich Witz und phantasievollen Kostümen erzählt und tanzt das sorbische Nationalensemble in poetischen Bildern die Geschichte vom kleinen Raben Augustin, der im Märchenwald geboren wird und sich bereits in der Wiege als Wirbelwind entpuppt. Seine Eltern haben so manche Not mit ihm, doch trotz Missgeschicke und rabenschwarzer Tage ist er stets zu neuen Scherzen aufgelegt und produziert reichlich Unfug. Eines Tages ist es dann aber an der Zeit, fliegen zu lernen, damit auch der kleine Rabe am Tag der Vogelhochzeit die Kinder mit Süßigkeiten versorgen kann.

Die Aufführung dauert rund 65 Minuten und wird ohne Pause gespielt.

Eintritt: 7,- € auf allen Plätzen, zzgl. Gebühren

 

Für Kinder ab 8 Jahren (ABO H) heißt es am Donnerstag, 22. März, 16.30 Uhr „Darüber spricht man nicht“.

In einer behutsam aktualisierten Fassung des Klassikers vom Theater Rote Grütze geht es um Mädchen und Jungs, ums Liebhaben und Lusthaben, um Schamgefühle und darum, wie Kinder in den Bauch und von dort wieder heraus kommen. Das spröde Thema Aufklärung wird hier zu einer fröhlichen Entdeckungsreise mit universeller Bedeutung. Zeigt doch die Beschäftigung mit dem eigenen Körper, dass wir jenseits aller religiösen, ethnischen oder politischen Hemmnisse alle gleich sind. Eine höchst lebendige, musikalische und humorvolle Inszenierung, in der auch gezeigt wird, dass man „Nein“ sagen darf, wenn einem etwas nicht gefällt oder man anderen seine Grenzen klar machen muss.

Die Aufführung dauert ca. 60 Minuten und wird ohne Pause gespielt.

Eintritt: 7,.€ auf allen Plätzen, zzgl. Gebühren

Kartenvorkauf:

Kasse der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Tel.: 02043/99-2682 und

www.gladbeck.de/Kulturveranstaltungen oder www.westticket.de



Zum Pressenews Archiv

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht