Aktuelles Gladbeck

Titel
Brief von Heimatministerin Ina Schnarrenbach erreicht das Rathaus
Bild

Einleitung
Jetzt ist der positive Brief von Heimatministerin Ina Scharrenbach zum geplanten Abriss der Schwechater Straße 38 auch im Rathaus angekommen!
Haupttext

Am Montag, 28. Mai, genau um 13.02 Uhr erreichte das Bürgermeisterbüro eine E-Mail, an der ein von der Ministerin persönlich am 7. Mai 2018 unterschriebener Brief angehängt war. Darin sagt die Ministerin ausdrücklich ihre Unterstützung zu: „Ich möchte Ihnen versichern, dass die Landesregierung Ihre Absicht, diese Immobilie abzureißen und damit zu einer städtebaulichen Aufwertung des Stadtteils zu kommen, unterstützen wird.“

Zuvor hatte Ministerin Scharrenbach bestätigt, dass die „Schwechater Straße 38 eine ausgesprochen negative Wirkung auf den Stadtteil“ hat und daher der Abriss Kernanliegen des Bürgermeister in der Stadtumbaumaßnahme Gladbeck-Rentfort sei. Sie würdigt auch, dass der angestrebte Abriss erst durch das von der Stadt erlassene Rückbaugebot eingeleitet werden konnte, nachdem „wegen der komplexen Eigentümerstruktur trotz langjähriger Bemühungen ein freihändiger Eigentumsübergang nicht erreicht werden konnte.“

Bürgermeister Roland begrüßt die Unterstützungszusage aus dem Heimatministerium: „Ich freue mich, dass Frau Ministerin Scharrenbach die bisherigen Bemühungen der Stadt, endlich eine Lösung für die Schrottimmobilie Schwechater Straße 38 zu finden, ausdrücklich anerkennt und bereit ist, uns mit weiteren Fördermitteln dabei zu helfen. Es ist gut zu wissen, dass bei solchen schwierigen Problemen die Städte auch nach einem Regierungswechsel auf die Unterstützung des Landes zählen können.“

Die Irritationen über die Zustellung des Briefes bleiben im Rathaus allerdings. Es sei schon ungewöhnlich, dass das Antwortschreiben eines Landesministeriums an eine Stadt zunächst über eine CDU-Organisation verteilt würde, bevor es der eigentliche Adressat in Händen halten kann.

Beginndatum
28.05.2018


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Appeltatenfest am 1. und 2. September 2018
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht