Aktuelles Gladbeck

Titel
„Wir sind Europa“: Erste Europäische Jugendkonferenz in Gladbeck
Bild

Einleitung
Jugendliche aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen stellten sich am letzten Wochenende die Frage „Was ist Europa? Was bedeutet Europa für uns?“.
Haupttext

An der ersten Gladbecker Jugendkonferenz nahmen rund 50 Jugendliche aus den Partnerstädten Gladbecks (Marcq-en-Baroeul/Frankreich, Schwechat/Österreich, Wodzislaw/Polen) sowie Vertreter des Gladbecker Jugendrates teil. Bei diesem internationalen Workcamp setzten sich Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren gemeinsam mit dem Thema „Europa“ auseinander. Am Freitag erfolgte zunächst eine spielerische Einführung in die „EU-Thematik“ mit „Europa-Bingo“ und Positionierungsspiele. Am Samstag war Aktion angesagt: Speed-Dating „Freunde der EU gegen EU-Hasser“, Planspiel „Europäer/innen in der Krise“, Selbsttest „Welcher EU-Typ bis du?“. Die Kreativwerkstadt mündete in Theaterspielen, Interviews, Videoaufnahmen und Rollenspiele. Die Ergebnisse wurden sehr kreativ am Nachmittag Bürgermeister Ulrich Roland und dem Landtagsabgeordneten Michael R. Hübner präsentiert.

Die Jugendlichen haben sich an diesem Wochenende - kurz vor dem Europatag am 9. Mai –mit „Europa“ in all seinen Facetten auseinandergesetzt, Ländergrenzen überwunden, Interesse füreinander gezeigt und mit Bravour Sprachhürden genommen. Sie haben ein Zeichen für Völkerverständigung und ein friedliches Miteinander gesetzt. Es wurde zusammen gearbeitet, gelacht und auch Freundschaften geschlossen. „Das ist gelebte Städtepartnerschaft“, so Bürgermeister Ulrich Roland.

Anschließend wurde im neu eröffneten „3Eck“ gefeiert. Karaoke-Meister waren dabei eindeutig die französischen Freunde. Der Abschied am Sonntag fiel schwer – aber, ein Wiedersehen ist geplant.

Von städtischer Seite begleiteten das Projekt Sarah Kimmeskamp (Kinder- und Jugendbeauftrage) und Eva Klein (Städtepartnerschaftsbeauftragte). Jugendrat und der Bereich Städtepartnerschaften der Stadt Gladbeck haben dieses gelungene Kooperationsprojekt ins Leben gerufen.

Verwirklicht werden konnte das Projekt dank der Teilnahme an dem Landeswettbewerb „Europa bei uns zuhause“. Gladbeck wurde bereits im letzten Jahr mit der Projektidee „Europa-Konferenz“ ausgezeichnet. Damit zählt sie als eine von vier Kommunen im Ruhrgebiet zu den Gewinnern. Insgesamt 19 Projekte in NRW erhielten eine Förderung.

Die Stadt Gladbeck richtete die Konferenz gemeinsam mit dem „Forum Jugend und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung“ aus. Dr. Christian Steg von der Friedrich-Ebert-Stiftung begleite das Wochenende. Die Organisatoren hatten EU-Spezialisten an ihrer Seite: Konzeptioneller Partner war die Firma „planpolitik“ aus Berlin. Die Trainer Charlotte Wiesenthal und Alexander Kuschel haben die Jugendlichen in ihren Bann gezogen und auf kreative Art und Weise für Europa begeistert.

Beginndatum
07.05.2018


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht