BIWAQ - Bildung Wirtschaft, Arbeit im Quartier

BIWAQ ist ein Programm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des BMUB finanziert. BIWAQ ist Teil des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt“. In Gladbeck werden zwei Handlungsfelder mit vier Teilprojekten gefördert. Hiervon bewirtschaftet Referat 01/2 das Handlungsfeld 2 "Stärkung der lokalen Ökonomie“. Die Förderung erfolgt in den "sozialen“ Stadtteilen Gladbeck Mitte, Butendorf und Brauck.

Im Handlungsfeld 1 geht es um die "nachhaltige Integration in Arbeit“. Mit dem Projekt BIWAQ-Startklar fördert die rebeq GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Langzeitarbeitslose ab 27 Jahren aus den Stadtteilen Mitte, Butendorf und Brauck. Ziel ist eine dauerhafte Integration in den Arbeitsmarkt.

Im Handlungsfeld 2 "Stärkung der lokalen Ökonomie“ stehen insbesondere folgende drei Teilprojekte im Fokus:

  • Gewerbecheck

    - Beratung von Mittel-, Klein- und Kleinstunternehmen aller Branchen im Quartier und Mentoring

    Weitere Informationen unter: www.gewerbecheck-gladbeck.de

  • Existenzen stärken und weiterentwickeln

    - Entwicklung innovativer Markt-/Marketingansätze zur Etablierung und Stabilisierung der Strukturen

  • Kultur- und Kreativwirtschaft

    - konzeptionelle Vorbereitung von Aktivitäten zur Stärkung der lokalen Ökonomie, insbesondere im Branchenschwerpunkt "Kultur- und Kreativwirtschaft“

    - Aktivitäten zur Reduzierung gewerblicher Leerstände im Quartier durch Ansiedlung von (im besten Falle) "konzepttragenden“ Akteuren, insbesondere im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft

  •  Allgemein

    - Unterstützung der Netzwerkbildung und Stabilisierung aller Branchen

    - Aktivierung von Unternehmen als Wirtschaftspartner der Quartiersentwicklung


Durch den Bewilligungsbescheid vom 15.09.2016 wurden der Stadt Gladbeck für die Zeit vom 01.10.2015 - 30.09.2018 Fördermittel in Höhe von 353.379,60 € bewilligt.

Das Projekt "Gewerbecheck“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Bildung, Wirtschaft , Arbeit im Quarti er - BIWAQ“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Bild zeigt die Fördergeber
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Sven Drühl in der Neuen Galerie Gladbeck
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht