Kulturveranstaltungen

Das Heft "Kultur Info" gibt Ihnen einen Überblick über die Veranstaltungen in der Mathias-Jakobs-Stadthalle.

Veranstaltungskalender

Kategorie
Sonstiges
Titel
Der Weihnachtshasser
Inhalt

Ein Comedy-Schauspiel sehr frei nach Charles Dickens

 

Am Morgen des Heiligen Abend bekommt der fiese Geizkragen Scrooge Besuch von seinem alten Geschäftspartner Marley. Blöderweise ist dieser aber schon seit sieben Jahren tot und sieht deshalb momentan etwa so aus, wie Warren Edward Buffett (US-amerikanischer Großinvestor) nach zwei Wochen Magen-Darm, was Scrooge verständlicherweise etwas irritiert...

Doch der Geist des alten Marley kommt in guter Absicht, er möchte Scrooge nur warnen. Denn ihm, dem Freund aus dem Jenseits, werden drei noch viel finstere Weihnachtsgeister nachfolgen, um zum hinterhältigen Geschäftsmann zum Fest der Liebe endlich einmal kräftig die Leviten zu lesen...

Charles Dickens´ Geschichte vom verbitterten Geizkragen Scrooge erschien erstmals 1843. Als das Bader-Ehnert-Kommando im Jahre 2001, also 158 Jahre später, seine Version dieser Weihnachtsgeschichte erstmals auf die Bühne brachte, wurden dabei zwar viele tagesaktuelle Bezüge in die Geschichte eingebaut, um Scrooge ein etwas aktuelleres Antlitz zu geben, aber an der eigentlichen Geschichte veränderten Bader und Ehnert so gut wie nichts. Dickens´ Geschichte vom herzlosen Großunternehmer, der erst einige kräftige Tritte in den Hintern braucht, um zu verstehen, was die Stunde geschlagen hat, verliert eben auch über Jahre und Jahrzehnte nichts von ihrer Wirkung - und vor allem nichts von ihrer Gültigkeit. Das Bader und Ehnert ihre Version jedes Jahr aktualisieren und mit neuesten Aspekten aus Wirtschaft und Politik spicken, mach den "Weihnachtshasser" jedes Jahr aufs Neue zu einem Aha-Erlebnis der besonderen Art.

"Michael Ehnert und Kristian Bader spielen alle Figuren aus zwei Koffern mit einem Haufen Krempel und Altkleiderkostümen und dreschen dabei genüsslich, böse, pointiert auf den Kapitalismus und seine Protagonisten ein. Selbstredend bekommen auch wir - die gierigen Schnäppchenjäger und nimmersatten Konsumenten - unser Fett weg." Nordsee Zeitung 24.11.15

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Adresse
Friedrichstraße 53, 45964 Gladbeck
Veranstaltungsdatum
am 07.12.2017
Zeiten

20 Uhr

Eintrittspreis
Eintritt: 21,- ¤ / 18,- ¤ / 17,- ¤ zzgl. Gebühren
Ermäßigungen

Ermäßigungen sind möglich.

Ansprechpartner

Stadthallenkasse, Friedrichstr. 53, 45964 Gladbeck, Tel. 02043/99-2682

Kassenzeiten: mo bis do von 10 bis 13 Uhr


QR-Code
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

 

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht