Rathaus & Politik

Aktuelles Gladbeck

Titel
Bürgermeisterin im Austausch mit den Gewerkschaften
Bild

Einleitung
Da auch in diesem Jahr der 1. Mai als „Tag der Arbeit“ anders als sonst begangen werden muss, hatte Bürgermeisterin Bettina Weist Vertreter der Gewerkschaften zu einem Online-Meeting eingeladen.
Haupttext

Denn coronabedingt werden auch 2021 der Arbeitnehmerempfang am Vorabend des 1. Mai im Ratssaal, die DGB-Kundgebung in der Mathias-Jakobs-Stadthalle und weitere öffentliche Kundgebungen nicht stattfinden. Trotzdem: Der 1. Mai fällt nicht aus, denn seine Bedeutung sei, so die Bürgermeisterin, gerade in Krisenzeiten aktueller denn je.

Im Zuge des Austausches zwischen Bürgermeisterin Bettina Weist, Bernd Dreisbusch (Geschäftsführer ver.di Bezirk Mittleres Ruhrgebiet), Norbert Sperling (Vorsitzender des DGB Kreisverbandes Recklinghausen und der GdP-Kreisgruppe Recklinghausen), Yasin Bagli (Vorsitzender Komba Ortsverband Gladbeck), Antonio Guagliardo (IGBCE Ortsgruppe Gladbeck-Süd) und Thomas Steinberg (IGBCE Bezirksleiter Gelsenkirchen) bildete auch ein „Herzensthema“ der Bürgermeisterin einen Schwerpunkt: „Ich mache mir große Sorgen, dass den jungen Menschen der jetzigen Abschlussklassen der Übergang zu Ausbildung und Studium erschwert ist. Hier müssen wir gemeinsam gegensteuern und Lösungen für einen reibungslosen Einstieg in das Berufsleben finden.“

Bernd Dreisbusch machte dazu den Vorschlag, eine gemeinsame Initiative von Gewerkschaften, Stadtverwaltung und Wirtschaft zum Thema „Ausbildung“ ins Leben zu rufen. Denn in den nächsten Jahren sei durch die Corona-Schäden sowie durch den stetig wachsenden Anteil von Jugendlichen mit Vermittlungshemmnissen ein zunehmender Beratungs- und Unterstützungsbedarf notwendig. Um die durch Corona entstandenen Probleme in Zukunft abzufedern, vereinbarten die Gewerkschaftsvertreter mit der Bürgermeisterin eine gemeinsame Ausbildungsinitiative. Um den Kontakt untereinander zu halten und zu intensivieren, begrüßten die Teilnehmer den Vorschlag, sich zukünftig zudem in regelmäßigen Abständen auszutauschen. Denn auch weitere Themen werden während und nach der Corona-Pandemie von enormer Bedeutung für Gladbeck sein: die Stärkung der lokalen Wirtschaft und insbesondere der Innenstadt, der Erhalt der Kaufkraft sowie die Positionierung Gladbecks als Gründerstadt und die Förderung der Digital- und Kreativwirtschaft. Von Gewerkschaftsseite wurden auch die besonderen Herausfordernisse wie Homeoffice und Kinderbetreuung für Arbeitnehmende deutlich gemacht. Mit Marc Rosendahl, DGB-Geschäftsführer Emscher-Lippe, der nicht an dem Meeting teilnehmen konnte, führte Bürgermeisterin Bettina Weist ein Telefonat am Freitagmittag.

Beginndatum
01.05.2021


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht