Rathaus & Politik

Aktuelles Gladbeck

Titel
Agora-Trio: Ein Konzert der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin
Bild

Einleitung
Das 2015 gegründete Trio Agora zählt zu den interessantesten Kammerformationen der jüngeren Generation.
Haupttext

Der Name Agora bezeichnete im alten Griechenland den zentralen Markt- und Festplatz einer Stadt - ebenso stellt auch das Trio Agora die Begegnung von Menschen und Kulturen in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Es musizieren: Zilvinas Brazauskas (Klarinette), Natania Hoffmann (Violoncello) und Robertas Lozinskis (Klavier).

Das Ensemble tritt regelmäßig in renommierten Konzertsälen in Litauen, Deutschland, Italien, Holland und Belgien auf. 2018 gewann es den 1. Preis beim Int. Anton Rubinstein Kammermusik-Wettbewerb in Düsseldorf.

Der Klarinettist Zilvinas Brazauskas gibt folgende Hinweise zum Gladbecker Konzert am Dienstag, 12. November, 20 Uhr, in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstr. 53: "Eigentlich wollte Brahms nicht mehr komponieren. Aber das Klarinettenspiel von Richard Mühlenfeld begeisterte ihn dermaßen, dass er u.a. das Klarinettentrio op. 114 schrieb. Es atmet Leben, Kraft und Sehnsucht. Zemlinskys Trio, voller jugendlichem Pathos, blickt stilistisch liebevoll zurück. Kurze Zeit später verfasste Bruch "Acht Stücke" für seinen Sohn Max, einem ausgezeichneten Klarinettisten. Noch stärker fühlen wir die Sehnsucht in diesen Stücken, die versuchen, an der zu der Zeit deutlich nachlassenden Romantik festzuhalten.

Der Titel unseres Konzerts ist die Stimmung des "Fin de Siècle" und der Entstehungszeit der Musikstücke geschuldet. Brahms schrieb sein Trio 1891, Zemlinsky folgte 1896 und Bruchs Erstausgabe der "Acht Stücke" ist von 1910."

Das Forum Deutscher Musikhochschulen - "ein kulturelles Alleinstellungsmerkmal der Stadt Gladbeck" (Heinrich Menning) - gibt jungen hochtalentierten Künstlern die Möglichkeit, ihr Können in der Stadthalle einem größeren kunstverständigen Publikum zu präsentieren. In den meisten Fällen befinden sich die Künstler noch im Masterstudiengang.

Eintrittskarten gibt es noch zum Preis von 7,50 Euro an der Abendkasse (Ermäßigungen für Schüler, Studenten etc.).

Weitere Infos gibt es im Kulturamt bei Annette Becker, Tel. 02043/99-2628.

Beginndatum
05.11.2019


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht