Aufenthaltstitel

Jeder ausländische Mitbürger (ausser EU-Staatsangehörige) benötigt für seinen Aufenthalt im Bundesgebiet ein Visum, eine Aufenthaltserlaubnis, Niederlassungserlaubnis, Bescheinigung über die Aussetzung der Abschiebung oder Aufenthaltsgestattung.

Die Aufenthaltserlaubnis wird entsprechend dem Aufenthaltszweck befristet erteilt bzw. verlängert werden. Grundsätzlich ist dazu eine persönliche Vorsprache erforderlich.

Eine Aufenthaltserlaubnis kann unter anderem zum Zwecke der Arbeitsaufnahme, für den Ehegatten- oder Kindernachzug, aus humanitären Gründen, zwecks Heilbehandlung, zur Aufnahme eines Studiums etc. erteilt werden. Die Voraussetzungen zur Erteilung einer Niederlassungserlaubnis (unbefristet) lassen Sie sich bitte von den Mitarbeiter*innen der Ausländerbehörde in einem persönlichen oder telefonischen Beratungsgespräch erläutern.

Die Anträge auf Erteilung und Verlängerung der Aufenthaltstitel werden bei Vorsprache von den Mitarbeiter*innen der Ausländerbehörde ausgefertigt.

Das bisher verwendete Klebeetikett, die Aufenthalts- und Daueraufenthaltskarte und der Ausweisersatz in Papierform wurden am 01. September 2011 durch den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) im Kreditkartenformat abgelöst.

Der eAT besitzt einen kontaktlosen Chip im Karteninnern, auf dem die biometrischen Merkmale (Lichtbild und zwei Fingerabdrücke), Nebenbestimmungen und die persönlichen Daten gespeichert sind. Zusätzlich enthält der eAT die Möglichkeit, einen elektronischen Identitätsnachweis sowie eine qualifizierte elektronische Signatur zu nutzen.

Die bisherigen Aufenthaltstitel, die sich in gültigen Reisepässen und Passersatzpapieren befinden behalten bis längstens 30.04.2021 ihre Gültigkeit.

Seit dem 01.09.2011 wird für jeden berechtigten Ausländer ein eigener eAT ausgestellt. Dazu wird für jede Person ein biometrisches Lichtbild gespeichert. Ab dem 6. Lebensjahr kommen noch zwei Fingerabdrücke dazu. Es ist daher erforderlich, dass auch Kinder ab dem 6. Lebensjahr persönlich bei der Ausländerbehörde vorsprechen.

Die Abholung des elektronischen Aufenthaltstitels für Personen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr kann auch durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Zur Bevollmächtigung verwenden Sie bitte ausschießlich das zum Download bereitgestellte Formular.

Da die Herstellung der eAT durch die Bundesdruckerei in Berlin erfolgt werden zwei Vorsprachen erforderlich sein. Eine zur Antragstellung und eine zur Abholung des eAT. Das wird mindestens in der Anfangszeit eine mehrwöchige Wartezeit mit sich bringen.

Damit wegen der aufwendigeren Antragsbearbeitung unverhältnismäßig lange Wartezeiten vermieden werden, ist es erforderlich geworden, dass die Vorsprachen nur noch nach vorheriger Terminabsprache erfolgen. Im Falle ablaufender Reisepässe und Aufenthaltstitel wird seitens der Ausländerbehörde versucht, jede Person rechtzeitig anzuschreiben und einen Terminvorschlag zu unterbreiten.

Um Verzögerungen zu vermeiden, ist ein pünktliches Erscheinen mit allen erforderlichen Unterlagen unumgänglich. Sollte ein genannter Termin nicht wahrgenommen werden können oder keine Einladung zur Vorsprache erfolgt oder aus sonstigen Gründen eine Vorsprache bei der Ausländerbehörde erforderlich sein, so kann unter den Rufnummern 99-2421, 99-2230, 99-2024, 99-2195 und 99-2422 ein passender Termin vereinbart werden.

 

Kosten: (gültig ab dem 01.09.2017)

100,-- Euro für die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis

96,-- Euro für die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis

25,-- bis 60,-- Euro für die Verlängerung eines Visums im Bundesgebiet je nach Verlängerungsgrund

Minderjährige Antragsteller zahlen jeweils die Hälfte der o. g. Gebühren.

Unterlagen

gültiger Nationalpass - Kopie des Nationalpasses - ein biometrisches Foto - evtl. Einkommensnachweise (z.B. Lohnstreifen, Rentenbescheid, etc.). Weitere beizubringende Unterlagen erfragen Sie bei Ihrem/ Ihrer Sachbearbeiter/in

Zuständige Dienststelle
Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht