Hausnotruf

Mit dem Hausnotruf kann ganz einfach per Knopfdruck Tag und Nacht Hilfe geholt werden. Mit einem sogenannten Funkfinger wird im Notfall Kontakt zum Hausnotruf-Anbieter aufgenommen, der sofort Hilfsmaßnahmen einleitet oder sich mit dem vorher festgelegten Ansprechpartner in Verbindung setzt. Das kann ein Verwandter oder ein Nachbar sein.

Für die Installation des Hausnotrufsystems muss ein Telefonanschluss vorhanden sein.

 

Hausnotrufdienste werden von den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege und von privaten Unternehmen angeboten. Einige Dienste bieten zusätzlichen Service an, wie die Bereitstellung eines Rauchmelders oder hauswirtschaftliche Hilfen.

Tipp:
Achten Sie darauf, dass der Anbieter die Schlüsselverwaltung führt. Vergleichen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Liegt ein Pflegegrad vor, kann finanzielle Unterstützung bei der Pflegekasse beantragt werden.

Zuständige Dienststelle
Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht