Flüchtlingskonferenz

Am 29. Mai 2015 fand die erste Gladbecker Flüchtlingskonferenz auf Einladung von Bürgermeister Ulrich Roland statt.  

An der Veranstaltung nahmen zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der gesamten Stadtgesellschaft teil, wie zum Beispiel

  • Vereine und Verbände der freien Wohlfahrtspflege,
  • Kirchen und Religionsgemeinschaften,
  • private Initiativen sowie
  • interessierte und/oder ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Aufgabe, zu uns geflohene und bei uns Hilfe suchende Menschen unterzubringen, sie zu versorgen und zu begleiten, geht in ihrer Komplexität und Vielschichtigkeit weit über bloßes Verwaltungshandeln hinaus. Sie kann nur in einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung bewältigt werden. Der Stadt Gladbeck kommt dabei aufgrund ihrer rechtlichen Stellung hinsichtlich der Aufnahme und Integration die Hauptverantwortung zu. Zugleich ist es aber auch ihre Aufgabe, den Dialog mit der Stadtgesellschaft und ihren Akteuren zu initiieren und zu moderieren.

Die Konferenzen sollen dauerhaft und regelmäßig stattfinden und allen lokalen Akteuren  Gelegenheit zum Gedankenaustausch und zu Verabredungen geben.

Die Dokumentation der Flüchtlingskonferenz vom 29.05.2015 können Sie hier herunterladen.

 

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht