Leben & Wohnen

Aktuelles Gladbeck

Titel
Das "Haus der sozialen Leistungen" in Gladbeck ist fertig
Bild

Einleitung
Nach rund 14 Monaten Bauzeit ist das neue, moderne Jobcenter in Gladbeck fertiggestellt.
Haupttext

Entstanden ist mit dem jetzt bezugsfertigen dreigeschossigen Verbindungstrakt an der Wilhelmstraße 10 ein Haus der sozialen Leistungen: Bürgerfreundlich und mit kurzen Wegen bieten die Stadt Gladbeck mit dem Amt für Soziales und Wohnen sowie das Jobcenter Kreis Recklinghausen mit der Bezirksstelle nun den Bürgerinnen und Bürgern an einem Ort Rat und Hilfe an, wenn es um Grundsicherung, Wohngeld, Hilfen für Geflüchtete oder Rentner- Schuldner und Insolvenzberatung geht.

Gemeinsam machten sich Rainer Weichelt, Erster Beigeordneter der Stadt Gladbeck, und Dominik Schad, Leiter des Jobcenters Kreis Recklinghausen, mit Karin Byrszel, Leiterin der Jobcenter-Bezirksstelle Gladbeck, gestern ein Bild von den neuen Räumlichkeiten und den noch laufenden, letzten Umzugsarbeiten.

„Das Haus der sozialen Leistungen ist nun auch räumlich zusammengewachsen“, freute sich Rainer Weichelt über die Fertigstellung: „Für alle Bürgerinnen und Bürger in Gladbeck sowie für die Mitarbeitenden ist dies eine deutliche Verbesserung.“ Auch Dominik Schad freute sich über die gute und wichtige Entwicklung des Jobcenters in Gladbeck: „Empfang, Leistungsgewährung und Arbeitsvermittlung, aber auch unsere Jobakademie und der Vermittlungsservice als Ansprechpartner für Arbeitgeber sind hier nun optimal unter einem Dach gebündelt und Tür an Tür verbunden mit den Dienstleistungen der städtischen Ämter.“

Dank einer guten, engen Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Jobcenter und dem Bauherrn ist eine schnelle Umsetzung gelungen. Zwischen den bestehenden Gebäuden an der Wilhelmstraße 8 und 10 ist durch den Vermieter, die Jockenhöfer Grundbesitzgesellschaft mbH & Co KG, der neue Verbindungsbau errichtet worden.

Mieter ist die Stadt Gladbeck, die wiederum an das Jobcenter Kreis Recklinghausen untervermietet. Entstanden sind im neuen Gebäudeteil 37 Einzelbüros, fünf Teamleitungsbüros sowie eine Teeküche pro Etage und Sanitärräume.
Nach der Grundsteinlegung im März 2019 hatte das Jobcenter im November 2019 in einem ersten Schritt das ehemalige Postverteilzentrum im Erdgeschoss nach umfassendem Umbau bezogen. Insgesamt sind 1.087 qm neue Büroflächen für das Jobcenter entstanden. Mit dem Bezug des Verbindungsbaus durch das Jobcenter werden im Gebäude an der Wilhelmstraße 8 wiederum acht Büros und ein Besprechungsraum frei für das Amt für Soziales und Wohnen.

Mit neuen, sicheren Abstellmöglichkeiten für insgesamt 18 Fahrräder im Außenbereich leistet das Bauprojekt zudem auch einen Beitrag zur klimaneutralen Mobilität.

Beginndatum
22.06.2020


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp

Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht