Jugend und Klima


Nicht zuletzt die Fridays for future-Bewegungen zeigen, dass Kinder- und Jugendliche den Klimawandel und die damit verbundenen Folgen für ihre persönliche Zukunft schon längst als wichtiges Themenfeld identifiziert und den akuten Handlungsbedarf entdeckt haben. Der Jugendrat der Stadt Gladbeck beteiligt sich deshalb bereits seit Jahren an der Klimadiskussion, setzt sich aktiv mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit auseinander. Das Thema „Klima“ ist auch in Schulen und Kindergärten stets präsent: Bildungsangebote, Projekte und Aktionen finden teilweise über Gladbecks Grenzen hinaus Anerkennung. Kindern- und Jugendlichen ist klar, dass mit Blick auf die Weltpolitik dringender Handlungsbedarf besteht und dass gleichzeitig jeder Einzelne gefordert ist, seinen Teil zum Klimaschutz beizutragen. Dies unterstützt die Stadt Gladbeck mit ihren Angeboten für Kinder- und Jugendliche natürlich gerne.

Auf dieser Seite haben wir Ihnen beispielhaft einige Projekte und Aktionen in unserer Stadt zusammengefasst:

Projekte des Jugendrates

Im Rahmen des Workshops „#selfmadefuture“ 2016 setzten sich die Jugendratsmitglieder u.a. auch mit der Fragestellung auseinander „Was tust Du, um die Welt besser zu machen?“ und reflektierten dabei ihr eigenes Umwelt- und Klimaverhalten. 2017 besichtigte der Jugendrat u.a. das Kraftwerk Scholven und die Solaranlagen der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, um sich über das Thema Energiegewinnung zu informieren. 2018 folgten weitere Aktionen: Neben einer nachhaltigen Möbelbauaktion für das Jugendcafé „3Eck“, die auch mit dem Gladbecker Umweltpreis belohnt wurde, wurde das Klimahaus in Bremerhaven, eine einzigartige Wissens- und Erlebniswelt zu den Themen Klima, Klimawandel und Wetter, besucht.

Weitere Aktionen:
  • Plant for Future 2014
  • Kick off Klima 2016
  • Moderation Klimaschutz 2016 (Moderation Plöger 2016)
  • Fahrradaktionstag 2017
  • Besser leben ohne Plastik_Nadine Schubert_2017 Kinder und Jugenduni Solar 2017
  • Möbelbau JAS 2018 RWW
  • Umweltpreis 2018
  • Besuch des RWW in Mülheim 2019

Auszeichnungen und Engagement Gladbecker Schulen

Die Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule engagiert sich bereits seit 2003 im Bereich "Klima" und erhielt für ihre Projekte fast jährlich Preise und Auszeichnungen. Seit 2003 ist die IDG "Schule der Zukunft", ergattete seit 2008 diverse Preise beim Fuel Cell Box Wettbewerb der Energieagentur NRW oder war mehrere Jahre Energieschule NRW. Auch das Heisenberg-Gymnasium konnte mehrfach beim Gladbecker Umweltpreis überzeugen. Die letzte Auszeichnung erhielt die Erich-Fried-Hauptschule im Mai 2019: Als Preisträgerin erhielt die Schule den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung. 100 Schülerteams hatten sich zuvor mit ihren Klimaschutz-Projekten um die mit insgesamt 65.000 Euro dotierte Auszeichnung beworben. Unter den Preisträgern war auch die Erich-Fried-Schule aus Gladbeck! Am 17. Mai erhielt die Gladbecker Hauptschule als Hauptpreisträger in Berlin im Allianz Forum am Brandenburger Tor ihre Auszeichnung, zuvor war die Gladbecker Delegation im Bundeskanzleramt zu Gast. Die Erich-Fried-Hauptschule, an der Schülerinnen und Schülern aus 15 Nationen lernen, überzeugte die Jury durch ihr Projekt „Mit Spaß und Freude im Übergang Schule zum Beruf“. Dabei erdachten und bauten Schüler-AGs mit Unterstützung durch Senior-Experten - ehrenamtlich engagierte ehemalige Bergleute - ein Hybridkraftwerk aus Fotovoltaik-Modulen, eine Windturbine sowie ein Modell-Pumpspeicherkraftwerk. Die Jury freute sich besonders über die erfolgreiche Vermittlung der beteiligten Schüler in Lehrstellen oder an weiterführende Schulen und prämierte das Projekt mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

Die Themen Umwelt und Naturschutz spielen auch an Gladbecker Grundschulen eine wesentliche Rolle. Kinder sollen praxisnah an diese herangeführt und zu umweltbewusstem Handeln motiviert werden. So reichen auch die Gladbecker Grundschulen regelmäßig ihre Projekte beim Gladbecker Umweltpreis ein - darunter auch viele mit Klimabezug. Seit 2018 findet in Gladbeck jährlich eine Baumpflanzaktion statt, an der sich 2019 erstmals alle Gladbecker Grundschulen beteiligten.










Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht