INGENIEURAMT  ↑

STADTENTWÄSSERUNG  ↑


PLANUNG UND BAU DER STADTENTWÄSSERUNG




Primäre Aufgaben der Abteilung -Stadtentwässerung- :


- stetige Kontrolle des vorhanden Kanalnetzes auf Zustand und Funktion
- die damit verbundene Erstellung eines Kanalsanierungsplanes
- die daraus resultierende Sanierung der erkannten Schäden

- nachhaltiger ökologischer Umbau des Kanalnetzes vom Mischsystem zum Trennsystem

- die hydraulische Einbindung der Entwässerung neuer Baugebiete in das öffentliche Kanalnetz
- und deren bauliche Überwachung und Durchführung


Kanalbaustelle
INFORMATIONSVIDEO:  Eine Baustelle vor der Tür, was nun?


Startseite Informationsseite Regenwasserpfad
INFORMATIONSSEITE:  Regenwasserpfad - Wasser von den Dächern der Stadt


Symbol Fragezeichen
INFORMATIONSSEITE:  Häufig gestellte Fragen zum Thema "Stadtentwässerung"  




Planungszeichnung   PLANUNG

Ist bei der Überprüfung des Kanalnetzes ein zu behebender Schaden erkannt worden,
sind die ersten Schritte der Planungsphase die Festlegung der Dringlichkeit
und Art und Umfang der Sanierungsmaßnahme.

Nach Auswertung einer Kamerabefahrung ergeben sich meist folgende Fragen:

- Reicht eine punktuelle Sanierung?
- Ist eine Haltung (Bereich zwischen zwei Kanalschächten) betroffen?
- Müssen ganze Abschnitte saniert werden?
- Können die beschädigten Leitungen von innen saniert werden (Inliner-Verfahren)?
- Erfolgt ein Neubau in offener Bauweise mit "schwerem Gerät"
  und einer oft notwendigen längeren Straßensperrung?

Bei der weiteren Planung sind dann kreuzende Versorgungsleitungen und Stromkabel genauso zu berücksichtigen, wie die im Untergrund möglicherweise noch vorhandenen Kampfmittelüberreste.

Wahre Herausforderungen für die Planung können auch spezielle Bodenverhältnisse, Gefällesituationen oder besondere örtliche Gegebenheiten darstellen.

Ein weiterer Aspekt liegt in der Überprüfung der entwässerungstechnischen Planung neuer Baugebiete und der Berechnung des sich neuergebenden hydraulischen Anspruches an den vorhandenen Anschlusskanal.


Bagger im Einsatz  BAU

Nach der Planung erfolgt die Bauphase.

Doch vor dem ersten Spatenstich muß noch Wesentliches geschehen:

- Erstellung eines Leistungverzeichnisses,
- Informationveranstaltung für Anwohner und Bürger
- Ausschreibung des Bauvorhabens
- Angebotsauswertung und Vergabe der Baumaßnahme

Und nach Beginn der Bauarbeiten:

- Bauüberwachung
- Rechnungsprüfung
- Bauabnahme


Aktuelle Baumaßnahmen des Ingenieuramts finden Sie hier.

Wegweiser ANSPRECHPARTNER:INNEN


Abteilungsleitung



Nico Möbius

Telefon: 02043/99-2176

E-mail: nico.moebius@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Zimmer: 330



Planung der Stadtentwässerung


Peter Reich

Telefon: 02043/99-2392

E-Mail: peter.reich@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 332



Marco Kimmeskamp

Telefon: 02043/99-2516

E-Mail: marco.kimmeskamp@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 331



Ute Glaser

Telefon: 02043/99-2300

E-Mail: ute.glaser@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 331



Björn Meininghaus

Telefon: 02043/99-2112

E-Mail: bjoern.meininghaus@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 331


 
Bau der Stadtentwässerung


Frank Droegenkamp

Telefon: 02043/99-2175

E-Mail: frank.droegenkamp@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 333



Tanja Schielke

Telefon: 02043/99-2515

E-Mail: tanja.schielke@stadt-gladbeck.de

Standort: Neues Rathaus

Raum: 334
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Logo von Instagram
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht