Grabmale, -bepflanzung, -schmuck

Der Friedhof ist ein Ort der Besinnung, der Ruhe und der Zwiesprache mit den Toten. Grabmale markieren die Grenze zwischen Leben und Tod. Sie spiegeln die Geschichte und Kultur der jeweiligen Epoche wider und sind Ausdruck der Individualität des Verstorbenen. Durch die Wahl von Material, Form, Inschrift und Grabsymbolen werden Informationen und Aussagen über die Persönlichkeit vermittelt.

Grabmale

Grabsteine symbolisieren durch ihre Materialien die Unsterblichkeit der Seele . Sie sind Zeugen der Unvergänglichkeit, Zeichen des Gedenkens und mahnen, die Ruhe der Toten zu achten.
Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist durch die Reglementierungen der Friedhofssatzungen das Gestaltungsspektrum von Grabzeichen und Gräbern kleiner geworden. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, eine Ruhestätte individuell zu gestalten. Lassen Sie sich zu gegebener Zeit von einem Steinmetz beraten. Nutzen Sie die Erfahrung und Kompetenz des Experten, um gemeinsam mit ihm ein geeignetes Gestaltungskonzept zu entwickeln. Die gedankliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Grabstein" erfordert nicht nur Phantasie und Kreativität, sie ist auch ein Teil der Trauerbewältigung.

Grabbepflanzung und Gräberschmuck

In allen Kulturen dokumentieren Blumen, Pflanzen und Gehölze seit jeher die Liebe und Verbundenheit mit dem Verstorbenen. Auch in der heutigen Zeit stellt die Gestaltung der Grabbeete einen wichtigen Teil unserer Friedhofskultur dar.
Grabmal und Bepflanzung sollten aufeinander abgestimmt sein und sich harmonisch ins Gesamtbild des Friedhofs einfügen. Bei der Auswahl der Bepflanzung ist es wichtig, die Standortbedingungen (Licht, Schatten, Halbschatten) und die Bodenverhältnisse zu berücksichtigen.
Zur traditionellen Grabbepflanzung zählen immergrüne Bodendecker, kleine Gehölze und die saisonale Wechselbepflanzung. Als Symbole des Erblühens und Vergehens versinnbildlichen Pflanzen den Kreis des Lebens.
Um den Toten besonders zu ehren, werden zu bestimmten Anlässen Gräber mit Blumensträußen, Kränzen, bepflanzten Schalen und künstlerischen Gestecken geschmückt.

Wenn Sie die regelmäßige Grabpflege nicht selbst in die Hand nehmen können bzw. wollen, fragen Sie Ihre Friedhofgärtnerei oder eine Treuhandstelle nach den Möglichkeiten und Bedingungen von Jahres- oder Dauergrabpflegeverträgen.

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht