Aktueller Sachstand

In seiner Sitzung vom 18. September hat der Rat der Stadt Gladbeck Position zum Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der B 224 zur A 52 bezogen.

Der Rat der Stadt Gladbeck fordert die Bezirksregierung Münster auf, das angestrebte Planfeststellungsverfahren auszusetzen und den gesamten Teilabschnitt zwischen Essen und Gelsenkirchen-Buer zu betrachten. Das geplante Autobahnkreuz hat wesentliche Konsequenzen für

  • die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gladbeck, die nördlich der A 2 leben,
  • den Erholungswert der Freizeitstätte Wittringen.

Das jetzt als "Autobahndreieck" bezeichnete Autobahnkreuz, das mit der Planung von 2008 identisch ist, war beim Ratsbürgerentscheid am 25.03.2012 wesentlicher Grund für viele Gladbeckerinnen und Gladbecker, den Ausbau der B 224 zur A 52 auf Gladbecker Stadtgebiet abzulehnen.

Die beabsichtigte Planung ist nicht akzeptabel! Sie belastet unsere Stadt in höchstem Maße.

Die Situation der Menschen, die nördlich der A 2 leben, wird sich erheblich verschlechtern!

Der Stau aus Richtung Gelsenkirchen-Buer wird noch deutlich verstärkt!

Für den Rat der Stadt Gladbeck gilt als oberste Richtlinie für weitere Gespräche und Verhandlungen mit Bund und Land:

- Oberste Priorität hat der Schutz der Bürgerinnen und Bürger, die an der B 224 leben, sowie der Menschen, die die Freizeitstätte Wittringen zur Naherholung nutzen!

- Die Verbindungen zwischen der Stadtmitte, Butendorf und Wittringen für Fußgänger, Radfahrer und insbesondere Schulkinder müssen erheblich verbessert und vor allem sicherer werden!

- Die Gladbecker Stadtentwicklung und die hier lebenden Menschen sind eben-so wie die Unternehmen in Stadt und Region auf gute Verkehrsbeziehungen angewiesen. Eine Lösung der Verkehrsprobleme auf der B 224 im Gladbecker Stadtgebiet muss daher zwingend die gute Erreichbarkeit der Stadt Gladbeck und der heimischen Unternehmen berücksichtigen und sicherstellen!

 

Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp
Sven Drühl in der Neuen Galerie Gladbeck
Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht