Kultur & Tourismus

Aktuelles Gladbeck

Titel
Moving Shadows - Die Schattenshow der Mobilés
Bild
Foto: Manni Linke
Einleitung
Am Freitag, 15. November, 20 Uhr, gibt es in der Mathias-Jakobs-Stadthalle Gladbeck, Friedrichstr. 53, ein Wiedersehen mit den Schattenkünstlern von "Die Mobilés".
Haupttext

Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreiert die Truppe charmante und einfallsreiche Geschichten - von außergewöhnlich phantasievoll bis hinreißend komisch. Gezeigt wird individuelle Theaterkunst auf höchstem Niveau.

Es gibt viele Begriffe für das Genre: Schattentheater, Shadowdance, Schattenspiel. Keiner reicht jedoch für die spektakuläre und berauschende Schattenshow "Moving Shadows" unter der Regie von Harald Fuß aus.

Das geheimnisvolle Schattenspiel entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen auf artistische Weise und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen - und wieder zu Menschen.

Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Das Spiel mit Licht und Schatten wird zum zauberhaften Spektakel für die ganze Familie.

Die Künstler von "Die Mobilés" begeisterten bereits beim "Supertalent" von RTL. In der gleiachnamigen Show in Frankreich schaffte es die atemberaubende Inszenierung 2012 sogar auf den 1. Platz! Im darauffolgenden Jahr gingen "Die Mobilés" beim weltgrößten Comedyfestival an den Start. Bei "Juste pour rire / Just for Laughs" in Montreal wurde ihnen der Kreativitäts- und Publikumspreis überreicht. In Gladbeck sind "Die Mobilés" zum zweiten Mal zu Gast.

Die Tickets zum Preis von 25 € auf allen Plätzen, zzgl. Gebühren gibt es an der Kasse der Stadthalle oder online unter https://www.gladbeck.de/kulturveranstaltungen.

Info- und Kartentelefon: 99-2682.

Beginndatum
23.08.2019


Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Veranstaltungstipp


Das Bild zeigt den Werbebanner der ELE
WEB 2.0
Logo von Facebook Logo von Twitter Logo von Youtube Das Bild zeigt das Logo von flickr Logo von Xing
Zurück | Seitenanfang | Druckansicht