Termine

Veranstaltungskalender Gladbeck

Kategorie
Musik
Titel
KAMA QUARTET feat. NIPPY NOY - "A LOVE SUPREME"
Inhalt

Tief im Westen verschmelzen Industriekultur, Kunst und die alten Zeiten des Jazz mit dem Hier und Jetzt.

"Jazz, der mit so viel ausgelassener Lust am Leben leichtfüßig auf der Demarkationslinie von improvisierter Musik und funkinfiziertem Rock tänzelt, ist heute immer noch ein absolutes Novum", schreibt das Magazin JazzPodium über das Kama-Quartet. Erfrischend anders ist der groovige Stilmix aus Modern Jazz, Funk und Rock. Das hat sich mittlerweile deutschlandweit herumgesprochen. Mit dabei: die Percussion-Legende Nippy Noya (u.a. John McLaughlin, Billy Cobham). Das Album, 2017 unter die 10 besten Jazzalben des Jahres gewählt, begeistert mit Interpretationen von John Coltranes legendärer Suite ´A Love Supreme´ und eigenen Stücken.

 

Lineup

Katharina Maschmeyer - Saxophon, Bassklarinette / Nils Pollheide - Gitarre, E-Bass / Philipp Rütgers Keyboards, Syntheziser / Jens Otto - Drums / Nippy Noya - Perkussion

 

Das Konzert wird unterstützt durch den Verein für Jazz und Kunst e.V. Gelsenkirchen, ADDITIONAL INFORMATIONS.


Nippy Noya wurde als Sohn des japanischen Taiko-Schlagzeugers Fusao Nakato San auf der indonesischen Insel Sulawesi geboren. 1968 kam er nach Europa und lebte zunächst in Amsterdam. Dort begann seine professionelle Karriere als Conga-Spieler, in der Percussion-Rock-Band Massada von 1970 bis 1975.

In den Folgejahren spielte er mit bekannten Größen wie Peter Herbolzheimer, John McLaughlin, Jan Akkerman, Golden Earring, Volker Kriegel und Stan Getz, begleitete unter anderem die Tourneen von Eric Burdon, Billy Cobham, Chaka Khan, Peter Maffay, Udo Lindenberg, Gitte Haenning und Herbert Grönemeyer.

 

Das passt - MAGAZIN

FineArtJazz im wahrsten Sinne des Wortes. Das Atelier der Gladbecker Künstlerin Susanne A. Schalz befindet sich im tiefsten Ruhrpott. Hier hängen großformatige Bilder der Künstlerin an der Wand, aktuell: der Pott in Farbe. Das einstige Magazin des Instandhaltungswerkes der Ruhrkohle AG wurde zu einer beeindruckenden Location mit Halle und Lounge verwandelt. Die industrielle Vergangenheit begegnet einem auf Schritt und Tritt. Eine Galerie ermöglicht attraktive Sichtweisen auf die Konzerthalle. Mit ihrer bunten Einrichtung ist dieser Ort wie geschaffen zumm jammen und chillen.

Ort
Magazin Gladbeck
Adresse
Talstr. 11, 45966 Gladbeck
Veranstaltungsdatum
am 06.06.2019
Zeiten

20 Uhr

Eintrittspreis
VVK: 20 € / AK: 24 €
Ansprechpartner

Vorverkauf: Magazin, Talstr. 11, Gladbeck / Humboldt-Buchhandlung, Humboldtstr. 15, Gladbeck / Buchhandlung Kottmann, Neumarkt, Gelsenkirchen / Änderungsschneiderei passgenau, Breddestr. 15, Gelsenkirchen / StadtInfo, Recklinghäuser Str. 20, Dorsten



Hauptmenu