Termine

Veranstaltungskalender

Titel
Kleinkunsttheater HIRONIMUS
Inhalt

"Eine Show mit Köpfchen"

 

Hironimus bietet ein bunt gemischtes und abwechslungsreiches artistisches Comedytheaterprogramm mit Elementen aus Zauberei, Jonglage, Comedy, Hochrad- und Feuerakrobatik. Mit spitzbübischem Charme und augenzwinkerndem Witz findet er die richtige Mischung aus artistischem Können und lustiger Situationskomik. Zauberhafte Fußballartistik bietet Hironimus, wenn er in seiner Show einen Fußball auf seiner Stirn Seilchen springen lässt oder wenn er mit einem "Fußballprofi" aus dem Publikum um die Wette köpft. Ohne große Bühnenaufmachung und kindlich unbefangen präsentiert er Nummern, die die großäugigen Kleinen seit jeher begeisterten. Hironimus ist geschickt und fingerfertig und schafft es auch bei Maximal Konzentration witzig zu sein. So witzig, dass selbst die Erwachsenen loslachen müssen.

Veranstaltungsdatum
seit 13.08.2018 bis 13.08.2108
Zeiten

16 Uhr

Ort
Marktplatz Zweckel, Tunnelstraße
Eintrittspreis
Eintritt: frei
Titel
VHS: Downsizing
Inhalt

ohne Altersbeschränkung

Regie: Alexander Payne

USA 2017

136 Min.

Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen, haben norwegische Wissenschaftler eine Methode entwickelt, mit der sie Menschen schrumpfen und somit ihre Bedürfnisse und ihren Konsum enorm verringern können. Ein 12 Zentimeter kleiner Mensch verbraucht schließlich weniger Wasser, Luft und Nahrung als ein großer. In der Hoffnung auf ein glücklicheres und wohlhabendes Leben in einer besseren Welt, entscheiden sich Durchschnittsbürger Paul Safranek (Matt Damon) und seine Frau Audrey (Kristen Wiig), ihr stressiges Leben in Omaha hinter sich zu lassen und ihr großes Glück in einer neuen „geschrumpften“ Gemeinde zu suchen. Eine Entscheidung, die ein lebensveränderndes Abenteuer bereithält …

Veranstaltungsdatum
am 09.11.2018
Zeiten

18.00 Uhr und 20.30 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
VHS: Durch den wilden Kaukasus
Inhalt

Multivision auf Großleinwand zum VHS-Länderschwerpunkt "Russland im Blick" mit Ulrich Fälker

Auf einer Länge von 1.200 Kilometern erstrecken sich die Gebirgszüge des Kaukasus von den Ufern des Schwarzen Meeres im Westen bis zum Kaspischen Meer im Osten. Hier, an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien, berühren sich die Grenzen von Christentum und Islam, hier treffen sich die Einflusssphären von Russland, dem Iran und der Türkei.

Ulrich Fälker nimmt Sie mit auf eine spannende Reise entlang der Südseite des Kaukasus nach Georgien, Armenien und Aserbaidschan, allesamt ehemalige Sowjet-Republiken. Heute blicken sie auf eine Zukunft mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Aserbaidschan, das Öl-Boom-Land am Kaspischen Meer, fasziniert durch die Mischung islamischer Tradition und westlicher Lebensart. Der Skyline der Hauptstadt Baku steht das einfache Leben in den Dörfern des Kaukasus gegenüber. Georgien und Armenien sind die ältesten christlichen Länder der Erde. Hier verlief die alte Seidenstraße, auf der jahrhundertelang kostbare Stoffe und Gewürze transportiert wurden. Heute bringen Eisenbahnen und Pipelines das Erdöl Aserbaidschans in die Welt. Der russische Südrand des Kaukasus darf bei dieser Reise nicht fehlen. Die Nähe zu den hohen Gipfeln des Kaukasus macht diese Region Russlands nicht nur klimatisch außerordentlich vielfältig und zu einem lohnenden Reiseziel. Besonders attraktiv ist die Lage der russischen Olympiastadt Sotschi, wo subtropische Badestrände auf schneebedeckte Kaukasusgipfel treffen.

Ulrich Fälker aus Halle in Westfalen, im Hauptberuf Geografie- und Chemielehrer, ist zum zweiten Mal mit einer spannenden Multivision bei der VHS Gladbeck zu Gast.

Veranstaltungsdatum
am 09.11.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Ratssaal im Rathaus
Eintrittspreis
Vorverkauf 7,00 €/Abendkasse 8,00 €
Titel
Gedenkstunde Pogromnacht
Veranstaltungsdatum
am 09.11.2018
Zeiten

15.30 Uhr

Ort
Horster Straße 54
Titel
VHS: Das Integrationsparadox - warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt
Inhalt

Vortrag mit Diskussion mit Prof. Aladin El-Mafaalani

Der Titel der Veranstaltung wirkt überraschend und provokant, ist aber durchaus so gemeint: Da die Integration von Migranten immer besser gelingt, steigern sich die sozialen Konflikte. Ein Beispiel für einen solchen Konflikt ist der Kopftuchstreit. Solange die Frauen mit Kopftuch in Deutschland geputzt haben, hatte niemand ein Problem damit. Seit aber Migrantinnen mit Kopftuch Lehrerinnen werden, was zweifellos als Integrationserfolg zu werten ist, kommt es zu Konflikten, die die Gesellschaft und die Gerichte bundesweit beschäftigen.

An diesem Abend in Gladbeck wird Prof. El-Mafaalani seine These erläutern, wonach in Deutschland sich zunehmend eine offene Gesellschaft mit gelingender Integration etabliert und daraus - nicht aus ihrem Scheitern - soziale Konflikte und Gegenbewegungen entstehen. Die zentrale Herausforderung bestehe heutzutage darin, das Potenzial in den Konflikten als Motor für den sozialen Wandel zu sehen und mit ihnen konstruktiv umzugehen. Welche Fehler wurden in der Vergangenheit gemacht, und was läuft heute besser? Welche Strategien gibt es gegen Intoleranz, Nationalismus und Fundamentalismus?

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, 1978 im Ruhrgebiet geboren, war Professor für Politikwissenschaft und politische Soziologie an der Fachhochschule Münster. Seit 2018 arbeitet er als Abteilungsleiter im "Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration" in Düsseldorf und koordiniert die Integrationspolitik in Nordrhein-Westfalen. Seine Arbeiten im Bereich der Bildungs-, Migrations- und Stadtforschung wurden mehrfach ausgezeichnet. Zum Thema der Veranstaltung erscheint im Sommer 2018 ein Buch von ihm.

Diese Veranstaltung wird von der VHS zusammen mit dem "Freundeskreis Gladbeck - Alanya" durchgeführt.

Veranstaltungsdatum
am 12.11.2018
Zeiten

18.00 Uhr

Ort
Lesecafé der Stadtbücherei
Eintrittspreis
Vorverkauf 5,00 €/Abendkasse 6,00 €
Titel
Martinsumzug
Veranstaltungsdatum
am 12.11.2018
Ort
Goetheplatz
Titel
WDR 2 "Copacabana Live"
Inhalt

Comedy-Knaller

 

"Habbich wat verpasst?", wer bei diesem Satz nicht an "Copacabana" denkt, der hat tatsächlich etwas verpasst. Denn schon seit über einem Jahr gehen die drei Welterklärer Jünter, Jötz und Jürgen auf WDR 2 allmorgendlich den großen Fragen der Menschheit nach. Ob es um stechende Insekten, männliche Kassiererinnen oder um die Frage geht, ob man einen Jogurt auf dem Weg zur Kasse essen darf - die drei selbsternannten Experten haben stets endgültiges zu sagen.

Höchste Zeit, dass Copacabana nach gut 200 Folgen auf die Bühne geht. Denn - was selbst Fans der Serie oft noch gar nicht wissen: Die Radiofolgen entstehen in freier Assoziation und ganz ohne geschriebenen Text. Tobias Broadowy, Henning Bornemann und Uli Winters, die Köpfe hinter Copacabana und bekann durch "WDR 2 - Lachen Live", setzen sich einfach ein Thema und schwadronieren in den Rollen ihrer Alter Egos drauflos. Aus den so entstandenen ca. 8 Minuten wird dann die aktuelle Copacabana-Folge geschnitten.

Viel zu schade, fanden die drei und lassen nicht nur eingefleischte Fans, sondern auch alle, die den Humor ohne Netz und doppelten Boden lieben, endlich auch live an Copacabana teilnehmen.

Bei Copacabana Live geht es also nicht um die Darbietung einstudierter Pointen, sondern um eine Reise ins Wunderland der improvisierten Komik, bei dem die Protagonisten sich ebenso im freien Fall befinden wie das Publikum. Wir erleben alberne Höhenflüge, hanebüchene Assoziationsketten, sehen aber vielleicht auch - nicht ohne Schadenfreude - dabei zu, wie die drei Alleswisser eine missglückte Theorie mit Karacho vor die Wand fahren.

Man erlebt an diesem Abend aber nicht nur die Geburt neuer Copacabana-Folgen. Ein improvisierter Urlaubs-Dia-Vortrag von Jötz, ein Exkurs von Jürgen über eine zufällige Seite auch dem Quelle-Katalog oder die - auch für ihn selbst - völlig überraschende Biografie von Jünter runden das spontan-humoristische Feuerwerk ab.

"Klingt interessant, isses aber nich" - der sprichwörtlich letzte Satz jeder Copacabana-Folge mag auf manches zutreffen, was Jünter, Jötz und Jürgen sich zusammenfantasieren - ein inspirierender Abend voller Spielfreude und Witz wird es aber ganz bestimmt.

Veranstaltungsdatum
am 13.11.2018
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € auf allen Plätzen einschl. Gebühren
Titel
VHS: Schicht im Schacht? - Wir zeigen alte Ruhrgebietsfilme
Inhalt

Im Film "Auf ins Ruhrgebiet" geht es um junge Männer, die man in Niederbayern und der Oberpfalz anwarb und die hier sesshaft wurden. Der Film "Auf Kohle geboren" zeigt das Ruhrgebiet nach dem 2. Weltkrieg, als hier das wirtschaftliche Herz des Wohlstands war, die Welt der Menschen mit Sport und Freizeit, dann die Veränderung und Neunutzung von Zechengeländen sowie den Wandel von Bergmannssiedlungen.

Die VHS führt diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein für Orts- und Heimatkunde durch.

Veranstaltungsdatum
am 13.11.2018
Zeiten

18.30 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Eintritt frei!
Titel
VHS: Ich und Du - warum? Was Beziehungen schwierig macht und wie sie gelingen können
Inhalt

Lesung mit Publikumsgespräch

Nichts halten wir für so selbstverständlich wie das Vermögen, eine gute Zweierbeziehung zu leben. Und kaum etwas scheitert so regelmäßig wie eine Ehe. Dauerhaft gelungene Partnerschaften sind selten. Doch unermüdlich stürzen wir uns in das Abenteuer Beziehung. Warum? Und was können wir tun, damit eine Beziehung gute Chancen hat?

Diesen Fragen geht der erfahrene Psychotherapeut Josef Aldenhoff an diesem Abend in Gladbeck nach. Dabei macht er deutlich, dass wir keineswegs nur mit dem Hier und Jetzt des Beziehungsalltags kämpfen, denn unser innerer Schaltplan hat Millionen Jahre auf dem Buckel. Unsere Vorstellungen von romantischer Liebe, tollem Sex, gutem gemeinsamen Altwerden - und das alles mit einer Person: Sie kommen im Logbuch der Evolution nicht vor. Josef Aldenhoff erklärt uns amüsant, gleichwohl ernsthaft und nüchtern, worauf wir uns mit der Liebe einlassen und wie wir im Wissen um die Hindernisse lebenslang an einer guten Beziehung arbeiten können.

Josef Aldenhoff durchlief eine Ausbildung in Neurobiologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Nach verschiedenen Stationen in Deutschland und den USA wurde er 1995 als Professor und Klinikdirektor nach Kiel berufen. Heute arbeitet er als Therapeut, Autor und Berater. Zum Thema der Veranstaltung hat er ein Buch veröffentlicht.

Veranstaltungsdatum
am 14.11.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Fritz-Lange-Haus
Eintrittspreis
Vorverkauf 6,00 €/Abendkasse 7,00 €
Titel
VHS: Einbruchschutz - Sicherung für Haus und Wohnung
Inhalt

Vortrag mit Diskussion mit Dr. Volker Jakob

Einbrüche in Einfamilienhäusern und Wohnungen gehören leider zum Alltagsgeschehen. Nicht nur Bungalows und Villen sind gefährdet, auch Miet- und Eigentumswohnungen in allen Wohnlagen locken Einbrecher an.

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizei Recklinghausen bietet Aufklärung und Informationen, damit Sie sich besser schützen können. An diesem Abend werden Möglichkeiten gezeigt, wie Sie Ihr Haus/Ihre Wohnung durch konkrete Maßnahmen sichern. Neben allgemeinen Informationen über Täter und Taten werden mechanische Sicherungsmöglichkeiten für Fenster und Türen, wie auch die Absicherung mit einer Alarmanlage angesprochen. Danach besteht die Möglichkeit zur Aussprache und Beantwortung von Fragen. Außerdem erhalten Sie Informationsbroschüren und Listen über Handwerker/Installationsbetriebe, die durch das Landeskriminalamt anerkannt wurden.

Kriminaloberkommissar Claus Grüter als Referent ist Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Recklinghausen.

Veranstaltungsdatum
am 15.11.2018
Zeiten

18.30 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Eintritt frei!
Titel
VHS: Jubiläumsveranstaltung mit Wunschfilm: Die fabelhafte Welt der Amélie
Veranstaltungsdatum
am 16.11.2018
Zeiten

19.00 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
GENESES
Inhalt

Europas größte Genesis Tribute Show

Schon ihr Name verrät, wie sehr sich Geneses dem Original verpflichtet fühlen. Durch ihr detailverliebtes Streben, die Musik von Genesis so perfekt wie möglich zu reproduzieren, gelingt es ihnen, dieser stilistisch mehrere Epochen umfassende Supergroup, gekonnt Tribut zu zollen.

Die Band schafft es, sich gekonnt in dem breiten musikalischen Terrain, welches von Genesis abgesteckt wurde, zu bewegen. Ihnen gelingt der Spagat zwischen Progressive, Rock und Pop und sie machen sich auf professionellste Art jedes Detail der Musik zu eigen. Aber nicht nur der akustische Genuss gehört zu den Highlights einer jeden Show.

Auch die abwechslungsreiche Lichtshow ist ebenso wie die beiden sich ergänzenden Schlagzeuge ein Markenzeichen der Band.

Veranstaltungsdatum
am 17.11.2018
Zeiten

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
38,40 / 32,90 Euro
Titel
Volkstrauertag
Veranstaltungsdatum
am 18.11.2018
Zeiten

11 Uhr

Ort
Mahnmal Wittringen
Titel
VHS: Der wache Träumer - Die surrealen Bildwelten des Marc Chagall
Inhalt

Beamer-Vortrag zur Einführung in die Ausstellung mit Dr. Gaby Lepper-Mainzer

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster lädt ein zu einer Sonderschau über das Werk des "Maler-Poeten" Marc Chagall (1887 - 1985). In seinen farbenprächtigen Bildern scheinen die Gesetze der Logik und Schwerkraft aufgehoben. Menschen, Tiere und phantastische Wesen schweben gemeinsam durch den Raum. Deshalb gilt Chagall als der größte Träumer in der Kunstgeschichte. Die Ausstellung taucht in Chagalls phantastische Bildwelten ein und geht den realen Inspirationsquellen seiner privaten Mythologie nach: seine Kindheit im russischen Witebsk, sein jüdischer Glaube und seine Wahlheimat Paris.

Dieser Lichtbildervortrag, der auch unabhängig von den nachfolgend notierten Ausstellungsfahrten besucht werden kann, stellt den großen Künstler vor und führt in die Ausstellung ein.

Veranstaltungsdatum
am 20.11.2018
Zeiten

18.30 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Vorverkauf 5,00 €/Abendkasse 6,00 €
Titel
VHS: Island & Grönland - Naturparadiese des Nordens
Inhalt

Multivision in 3D auf Großleinwand mit Stephan Schulz

Feuerball und Eisland zugleich - Island und Grönland sind vor allem für Naturliebhaber lohnende Reiseziele. Fauchende Geysire, tosende Wasserfälle, bunte Bergmassive und gewaltige Gletscher in endloser Weite wechseln mit kargen Schotterwüsten.

Der bekannte 3D-Fotograf Stephan Schulz hat Island und Grönland zu allen Jahreszeiten besucht. Per Auto, Fahrrad, zu Fuß und auf dem Rücken von Island-Pferden durchquerte er die Inseln. Gerade aus fotografischer Sicht war er fasziniert. Durch die ständig welchselnden Wetterverhältnisse entstehen einmalige Lichtstimmungen, die langen Winternächte werden von unglaublich schönen Polarlichtern erhellt. Auf seinen Reisen lernte er auch zahlreiche ungewöhnliche Menschen kennen. Bei all der Faszination beleuchtet der Vortrag aber auch kritische Themen wie den umstrittenen Walfang oder den zunehmenden Massentourismus.

Durch die Verwendung modernster 3D-Projektionstechnik sehen Sie alles so, als wären Sie selbst mitten im Geschehen - ein plastisches Bilderlebnis von Seltenheitswert. Bei den Vorträgen von Stephan Schulz in den letzten Jahren war das Publikum begeistert!

Veranstaltungsdatum
am 21.11.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Aula der Waldorfschule
Eintrittspreis
Vorverkauf 9,00 €/Abendkasse 10,00 € + 1,00 € für die 3D-Brille
Titel
"Gogol & Mäx"
Inhalt

Humor in Conert

 

Christoph Scheib spielt Gogol

Max Albert Müller spielt Mäx

 

Ein Instrument zu spielen erfordert ein gehöriges Maß an Fertigkeiten. Musik zu komponieren erfordert Talent und Genius. Wes es erfordert, Musik zu parodieren, zeigen Gogol & Mäx.

Pianist Gogol, klassisch befrackt und akkurat gescheitelt, reist mit eigenem Pianoforte und Bach-Büste an. Sein so langmähnig wie geniral erfinderischer Konzert- und Reisebegleiter Mäx ist allerdings beileibe nicht geneigt, die Allüren des blasierten Maestro willen- und tatenlos hinzunehmen: keine Harmonie in der Philharmonie.

Kaum hat jener seinem kostbaren Klavier die ersten wohl temperierten Akkorde entlockt, entwickelt sich das Konzert zur musikalischen Achterbahnfahrt, zum clownesken Husarenritt v on der sorgsam intonierten Chopin-Etüde bis zur Fingerkuppen-strapazierdnen Flamenco-Parodie.

Was die beiden dagegen gar nicht brauchen sind Worte. Die Show von Gogol & Mäx folgt ihrer eigenen, universellen Sprache, die mit "Klassik, Klzmer und Klamauk" vielleicht pointiert bezeichnet, aber nur oberflächlich beschrieben wäre. Eine Sprache, die einen Tränen lachen lässt und zu Tränen rührt, die poetisch und derb ist, die gleichzeitig in die Tiefe der Musik und ins Zwerchfell führt. Unglaublich.

Was diese meisterlichen Komiker auf den Theaterbühnen Europas darbieten, ist schlichtweg atemberaubend. Zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt.

Veranstaltungsdatum
am 21.11.2018
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
21,- € / 18,- € / 17,- € zzgl. Gebühren
Titel
VHS: "Wir waren alle des langen Krieges überdrüssig ..."
Inhalt

Vortrag und Lesung aus Quellen des Stadtarchivs von Katrin Bürgel und Marco Spohr

Nach vier Jahren endet der Erste Weltkrieg am 11.11.1918 mit dem Waffenstillstand von Compiègne. An die 10.000 Gladbecker wurden bis Kriegsende an die Front berufen, über 1.700 von ihnen fielen in den Kämpfen, andere mussten in Kriegsgefangenschaft noch Jahre auf ihre Entlassung warten. Viele kehrten desillusioniert von der Front zurück, in ihrer Heimat als Helden gefeiert. So wie der Gladbecker Heinrich Brinkhaus, der in seinen Aufzeichnungen von den schrecklichen Erlebnissen an der Front berichtete. Die Enttäuschung über die militärische Niederlage, Entbehrungen, Arbeitslosigkeit, das Leben am Existenzminimum während der Kriegsjahre gipfelten letztendlich in der Novemberrevolution 1918.

100 Jahre danach blicken wir anhand historischer Quellen des Stadtarchivs in diese Zeit. Der Schauspieler Marco Spohr übernimmt die szenische Lesung aus den Quellen, über die Hintergründe informiert Katrin Bürgel, die Leiterin des Stadtarchivs.

Veranstaltungsdatum
am 22.11.2018
Zeiten

18.30 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Eintritt frei!
Titel
VHS: 3 Tage in Quiberon
Inhalt

ohne Altersbeschränkung

Regie: Emily Atef

Deutschl./Frankreich 2018

115 Min.

1981 verbringt Romy Schneider (Marie Bäumer) drei Tage mit ihrer besten Freundin in dem bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig Ruhe zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt die Schauspielerin in ein Interview mit dem STERN-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) ein, zu dem der von Romy Schneider geschätzte Fotograf Robert Lebeck (Charly Hübner) die dazugehörige Fotostrecke liefert. Aus dem geplanten Termin entwickelt sich ein drei Tage andauerndes Katz- und Mausspiel …

Veranstaltungsdatum
am 23.11.2018
Zeiten

18.00 Uhr und 20.15 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
Geistliches Konzert
Inhalt

Johann Sebastian Bach

"Tilge, Höchster, meine Sünden", BWV 1083

 

Katja Slawitsch - Sopran

Katharina Naglav - Alt

 

Leonie Hagelstange - 1. Violine

Eleonore Deffte - 2- Violine

Niklas Primus - Viola

Georg Espey - Violoncello

Elina Semenova - Cembalo

 

Garret Bachmura - Dirigent

Veranstaltungsdatum
am 25.11.2018
Zeiten

18 Uhr

Ort
Christus König-Kirche
Titel
Das Original Krimidinner
Inhalt

"Der Spuk von Darkwood Castle"

 

Willkommen zur Versteigerung!

Die geladenen Gäste finden sich im Speisesaal von Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen Herrenhaus in Schottland, Stammsitz derer von Ashtonburry, ein. Das Schloss soll versteigert werden, denn die Unterhaltskosten sind nicht mehr finanzierbar. Mysteriöse Gerüchte machen die Runde.

Was ist dran an der Geschichte, dass der 4. Lord Ashtonburry einen Schatz mitsamt seiner untreuen Gattin und deren erlegten Liebhaber in den Gemäuern des Anwesens eingemauert hat? Gibt es den sagenumwobenen Geist des Hauses Ashtonburry wirklich? Verlässt dieser des Nachts die feuchte Gruft, um seine letzte Ruhestätte zu schützen? Wird er nicht ruhen, bis die Schudigen gefunden und zur Rechenschaft gezogen sind?

Viele Fragen, die vielleicht im Verlauf des delikaten 4-Gänge-Menüs schaurigen Antworten erhalten werden.

Veranstaltungsdatum
am 25.11.2018
Zeiten

Beginn: 18 Uhr - Ende: ca. 22 Uhr

Ort
Wasserschloss Wittringen
Titel
VHS: Paris um 1910 oder: Die Erfindung der Moderne
Inhalt

Beamer-Vortrag

Besuchen Sie mit Christian Heeck die Kunstmetropole Paris um 1910, ein Magnet für Künstler und Träumer aller Herren Länder!

"Paris! Für mich gab es kein schöneres Wort", schwärmt Chagall von der Stadt, als er 1910 sein erstes eigenes Atelier in der Impasse du Maine (heute Rue Antoine Bourdelle), in der Nähe des Gare Montparnasse bezog. Hier, in den Cafés und in den Ateliers des Quartier Montparnasse und im Salon von Gertrude Stein trafen sie sich, die Künstler der Avantgarde am Ende der Belle Epoque: Renoir, Matisse, Toulouse-Lautrec, natürlich Picasso, dessen Atelier "Le Bateau Lavoir" noch heute am Place Emile Godeau zu finden ist und die Maler der "École de Paris", die später "Les Peintres Maudits" (die verfluchten Maler) hießen. Modigliani, Chaim Soutine und andere, Maler, Dichter, Intellektuelle suchten neue Wege abseits der ausgetretenen Pfade der Akademie, der Salonkultur und des Symbolismus. In der Nähe zu wirklichen Menschen entstanden die radikalen Neuentwürfe der Kunst im Expressionismus (die Kunst der Fauves) und Kubismus. Die Naive Kunst hatte man neu entdeckt, die afrikanische Plastik, Kultobjekte und Fetische aus der Südsee, die jetzt Auslöser einer neuen Art zu denken und zu malen wurden.

Christian Heeck, Diplom-Pädagoge, Maler, Kunstvermittler und freier Projektemacher. Er schlägt faszinierende Brücken zwischen Kunst, Kommunikation und Kreativität. Für sein Engagement als Kulturreferent am Universitätsklinikum Münster ist er mehrfach ausgezeichnet worden. Seit vielen Jahren ist er gefragter Impulsgeber in der Vermittlung künstlerischer Themen. Seit einigen Jahren ist der "Vater" der Clinic-Clowns-Bewegung in Deutschland in Hospizinitiativen und bei ärztlichen Palliativfortbildungen in der ganzen Bundesrepublik tätig mit dem Schwerpunkt Humor und Lebenssinn, Humor in der Sterbebegleitung.

Veranstaltungsdatum
am 26.11.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Lesecafé der Stadtbücherei
Eintrittspreis
Vorverkauf 5,75 €/Abendkasse 7,00 €
Titel
VHS: Unterhaltspflicht gegenüber Eltern
Inhalt

Vortrag mit Aussprache

Das Thema hat einige Brisanz! Die Kosten von Pflegeleistungen oder Heimunterbringung können oftmals durch die Rente bzw. das eigene Einkommen nicht aufgebracht werden. In welchen Fällen sind die Kinder gegenüber ihren Eltern unterhaltspflichtig?

Der Referent Thomas Rüller erläutert aus seiner Praxis als Rechtsanwalt und Notar die Grundzüge und wichtige Detailfragen der Angehörigenunterhaltspflicht.

Veranstaltungsdatum
am 27.11.2018
Zeiten

18.00 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Vorverkauf 5,00 €/Abendkasse 6,00 €
Titel
"Pippi plündert den Weihnachtsbaum"
Inhalt

Kindertheater ab 5 Jahre

 

Eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie

 

"Pippi Langstrumpf will heute Abend in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!"

Dieses Plakat hat Pippi selbst geschrieben. Gemeinsam mit Thomas und Annika sowie einer Menge Goldstücke aus Pippis Koffer ziehen die drei los, um für das Fest einzukaufen: 18 Kilo Bonbons reichen hoffentlich! Schnell noch einen großen Schluck "Medusin", für alle Fälle. Und einen Schaufensterpuppenarm kann man ganz sicher auch gebrauchen. Dann ab nach Hause. Aber halt! Wer weint denn da? Pelle und Inga steht ein trauriges Weihnachten bevor. Doch Pippi weiß immer Rat!

Am Abend kommen alle Kinder in einem langen Zug zur Villa Kunterbunt. Aber die Villa ist ganz dunkel, nich eine einzige Kerze leuchtet. Vielleicht ist das Plünderfest erst morgen? Plötzlich entdeckt die Kinderschar einen Zettel, auf dem steht: "Folkt der Spuhr und est sih auf". Und tatsächlich - da liegen Bonbons im Schnee - lauter bunte Bonbons! Die Bonbonspur führt die Kinder zu einem wunderschönen, von vielen Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum.

Es ist ein großartiges Fest, bei dem große Mengen sehr gesunder Torten in glückliche Kindermägen wandern. Bonbons und Kakao, Geschenke und Lebkuchen, Eisbahnrutschen und Liedersingen: Pippis Weihnachtsbaumplünderfest hat alles, was sich Kinderherzen für den schönsten Tag im Jahr wünschen. Und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

 

In dieser Neuinszenierung plündern Pippi Langstrumpf und das THEATER auf Tour den festlich geschmückten Weihnachtsbaum und begeistern damit alle Pippi-Fans, und solche, die es noch werden wollen. Pippis Charme ist einfach unwiderstehlich und die Inszenierung überzeugt mit viel Witz und den weltberühmten Pippi-Liedern.

Veranstaltungsdatum
am 28.11.2018
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
"Pinocchio"
Inhalt

SCHULVERANSTALTUNG AB 6 JAHRE

 

Die Abenteuer des kleinen Hampelmanns

 

Wer kennt ihn nicht, Pinocchio, die kecke Holzpuppe mit der langen Lügennase, die allerlei Dummheiten macht und viele Abenteuer besteht?

"Echte" Opernsänger der Kleinen Oper Bad Homburg laden ihr junges Publikum zu einem lustigen Ausflug in die Welt der klassischen Musik ein. Sie singen bekannte Melodien und Arien aus Oper und Operette zu den Abenteuern des berühmten Pinocchio. Live natürlich. Ein Konzertpianist begleitet sie dazu am Flügel. Auch live. Selbstverständlich.

Und dazu gibt´s Popmusik und fetzige Tänze. So wird aus den Abenteuern des Pinocchio ein Kaleidoskop aus bunten und lustigen Szenen. Mit farbenfrohen Kostümen und einer aufwändigen Bühnenausstattung. Mit ausgefallenem Lichtdesign und Pyrotechnik. Die Kleine Oper Bad Homburg hat aus den vielen Abenteuern des Pinocchio die spannendsten ausgewählt und sie in Sprache, Musik und Bewegung umgesetzt. Mit dabei sind neben Pinocchio und Geppetto, die blaue Fee, die Bösewichte Fuchs und Kater, der Leiter der Tanztruppe, sowie der Bauer und ein kleiner Kobold.

 

Zur Geschichte:

Der Holzschnitzer Geppetto schnitzt aus einem Stück Holz eine Puppe, die er Pinocchio nennt. Pinocchio ist neugierig, naseweis, aber auch vertrauensselig. Er brennt darauf, die Welt zu erkunden, schwänzt die Schule, gerät in manch schwierige Situation und nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau.

Geppetto indes wünscht sich nichts sehnlicher, als das aus Pinocchio ein echter Junge aus Fleisch und Blut wird. Die blaue Fee will ihm helfen. Doch bevor Pinocchio ein Mensch werden kann, muss er beweisen, dass er ein verantwortungsbewusster und ehrlicher Junge ist.

Veranstaltungsdatum
am 29.11.2018
Zeiten

10 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
Märchenhafte Weihnachten
Veranstaltungsdatum
von 29.11.2018 bis 02.12.2018
Zeiten

Donnerstag und Freitag 15-18 Uhr, Samstag 11-21 Uhr, Sonntag 11-19 Uhr

Ort
Wasserschloss Wittringen, Burgstr. 64
Titel
VHS: "Kinderelend" - sexueller Missbrauch im Kindesalter
Inhalt

Vortrag mit Diskussion

Jahrzehntelang todgeschwiegen, wird heute der sexuelle Missbrauch von Kindern häufig in den Medien behandelt. Das Ausmaß dieses "geheimsten Verbrechens" an Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft wurde erst nach und nach bekannt und macht oft rat- und fassungslos. Die bisherigen Forschungen zeigen, dass der sexuelle Missbrauch von Kindern in jeder Sozialschicht, in jeder Altersstufe und in jeder Familie möglich ist. Er stellt für viele Betroffene nicht nur den extremen Ausnahmefall dar, sondern oft ein jahrelanges Verbrechen, das zu ihrem furchtbaren Alltag gehört und viele ein Leben lang nicht mehr los lässt.

Wer macht so etwas und wer sind die Opfer? Wie hoch sind die Ausmaße und was sind die Ursachen? Gibt es Hinweise und Merkmale auf ein solches Verbrechen und was unternimmt man bei einem bestimmten Verdacht? Kann man präventiv etwas tun und gibt es für die Täter Aussicht auf Heilung? Diese und andere Fragen und Informationen sind Gegenstand des Vortrags. Er wendet sich vor allem an Erzieher und Eltern, Lehrer und andere Bezugspersonen (Tageseltern, Großeltern) von Kindern und Jugendlichen.

Dr. Hajo Hackstein unterrichtete über vier Jahrzehnte an der Johannes-Kessels-Akademie in Gladbeck. Er ist hier und in der weiteren Umgebung vor allem vielen Erzieherinnen und Erziehern bekannt. Seine Studien- wie auch später seine Unterrichtsfächer lagen im Bereich der Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Berichte vieler seiner Schüler/-innen und von Fachkräften in den Einrichtungen machten ihm schon früh die Wichtigkeit dieser Thematik für den pädagogischen Alltag deutlich.

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Kath. Bildungswerk Gladbeck durchgeführt.

Veranstaltungsdatum
am 29.11.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Lesecafé der Stadtbücherei
Eintrittspreis
Vorverkauf 5,00 €/Abendkasse 6,00 €
Titel
VHS: "Herz außer Takt - Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung"
Inhalt

Vortrag im Rahmen der Herzwochen 2018 der Deutschen Herzstiftung mit Alexander Widjaja

Herzrhythmusstörungen können vielfältige Symptome auslösen - von attackenweisem Herzstolpern über Schwindel bis hin zum Bewusstseinsverlust. Nicht nur diese unterschiedlichen Facetten, sondern auch die verschiedenen Ursachen und Folgen für Herz und Kreislauf müssen bei betroffenen Patienten genau eruiert werden, um eine individuelle und optimale Strategie festzulegen. Die Bandbreite der Störungen umfasst Extraschläge, Rhythmusstörungen aus den Vorhöfen wie das Vorhofflimmern, anfallsweises Herzrasen sowie potentiell lebensbedrohliche Arrhythmien aus den Herzkammern.

In seinem Vortrag im Rahmen der Herzwoche erläutert Dr. Alexander Widjaja - niedergelassner Kardiologe aus Gladbeck - die Schwierigkeiten der Diagnose und beleuchtet die verschiedenen therapeutischen Maßnahmen.

Veranstaltungsdatum
am 29.11.2018
Zeiten

19.00 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Eintritt frei!
Titel
VHS: In den Gängen
Inhalt

ab 12 Jahre

Regie: Thomas Stuber

Deutschland 2018

125 Min.

Nachdem Christian (Franz Rogowski) den Job auf dem Bau verloren hat, fängt er in einem Großmarkt beider Warenverräumung an. Christian taucht in eine fremde Welt ein: die endlosen Gänge, randvoll mit Konsumware, die Gabelstapler, die Ameisen. Bruno (Peter Kurth), von den Getränken, weist den schweigsamen Christian ein, unterrichtet ihn im Staplerfahren, wird ein väterlicher Freund. In den Gängen trifft Christian auf die Kollegin „Süßwaren-Marion“ (Sandra Hüller). Sie gefällt ihm, der Kaffeeautomat wird ihr regelmäßiger Treffpunkt. Vorsichtig kommen sie sich näher. Bald ist Christian anerkanntes Mitglied der Großmarktfamilie, besteht mit Ach und Krach die Staplerprüfung. Er hat sich längst in die geheimnisvolle Marion verliebt, schenkt ihr ein Törtchen zum Geburtstag, und der ganze Großmarkt fiebert mit. Aber sie bleiben vorsichtig, denn Marion ist verheiratet. Beim Weihnachtsfest auf der Laderampe kommen sie sich so nah wie nie zuvor. Doch im neuen Jahr ist nichts mehr wie es war, Marion weist Christian ab und kommt nicht mehr zum Dienst. Bruno verrät Christian schließlich den wahren Grund ihrer Abwesenheit …

Veranstaltungsdatum
am 30.11.2018
Zeiten

18.00 Uhr und 20.15 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
VHS: KAFFEE - KARIBIK - KORDILLEREN: Eine Reise durch Kolumbien von heute und einst
Inhalt

Beamervortrag mit Clemens Schmale

Landschaftlich zählt Kolumbien zu den schönsten und vielfältigsten Ländern Südamerikas. Seit dem Abschluss des Friedensvertrags ist das Land zurück auf der touristischen Weltkarte.

Clemens Schmale nimmt Sie mit auf eine Entdeckungstour durch das heutige Kolumbien mit seiner wechselvollen Geschichte, auch auf den Spuren des Freiheitskämpfers Simon Bolivar. Zu sehen ist die auf über 2.600 Metern gelegene Hauptstadt Bogotá mit ihrer reizvollen Umgebung inmitten der nördlichen Anden. Vorgestellt wird das "Kaffeedreieck", jene Hochburg kolumbianischen Kaffeeanbaus, von der aus die Weltmärkte mit den besten Bohnen versorgt werden. Weiter geht es nach Medellin, jener Millionenmetropole, die längst ihren Ruf als Hauptstadt des Verbrechens abgeschüttelt hat und nun zu den modernsten Städten Südamerikas aufgestiegen ist. Abschließend steht der Besuch der feuchtheißen Karibikküste an, wo im Umfeld des herrlichen Tayrona-Nationalparks und auf der Guajira-Halbinsel noch verschiedene indigene Gruppen leben. Städtebauliches und touristisches Juwel ist hier die Hafenstadt Cartagena, wo heute unzählige Kreuzfahrtschiffe anlegen, weil ihre Gäste die prächtige Kolonialstadt und ehemalige Sklavenhochburg sehen wollen.

Veranstaltungsdatum
am 04.12.2018
Zeiten

19.30 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
Vorverkauf 6,00 €/Abendkasse 7,00 €
Titel
VHS: Das Universitätsstudium an der FernUniversität Hagen
Inhalt

Die Fachleute der FernUniversität informieren nicht nur über die Studiengänge, die Wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote, den Studienablauf und die Besonderheiten des FernUni-Studiums, sondern auch über die Voraussetzungen, um mit und ohne Abitur zu einem Universitätsabschluss zu kommen.

Das Studienkonzept der FernUniversität bietet den Studierenden maximale örtliche und zeitliche Flexibilität, im berufsbegleitenden Teilzeit- wie im Vollzeitstudium. Dadurch ist es für alle Studieninteressierten eine interessante Alternative, die durch ihre Berufstätigkeit, familiäre Verpflichtungen, eingeschränkte Mobilität oder aus anderen Gründen keine Präsenzuniversität besuchen können oder wollen. Studieren kann man an der FernUniversität bei entsprechender beruflicher Qualifikation auch ohne Abitur.

Die universitären staatlichen Bachelorabschlüsse qualifizieren für Masterstudiengänge, die ebenfalls von der FernUniversität angeboten werden. Studiert wird auf Basis einer speziellen Fernstudiendidaktik mit schriftlichen und digitalen Medien. Dabei spielen die Regional- und Studienzentren mit Präsenzangeboten, umfassender Betreuung und Kontaktmöglichkeiten eine bedeutende Rolle.

Veranstaltungsdatum
am 04.12.2018
Zeiten

17.00 Uhr

Ort
Haus der VHS
Eintrittspreis
entgeltfrei
Titel
"Der kleine Prinz"
Inhalt

Kindertheater ab 8 Jahre

 

Nach der Buchvorlage von Antoine de Saint-Exupéry

 

Es war einmal ein kleiner Prinz. Der wohnte mit seiner schöne, einzigartigen Rose auf dem Asteroiden B 612.

Als es Probleme mit dieser Blume gab, war er sehr unglücklich und beschloss, auf Reisen zu gehen. Er brachte seinen kleinen Planeten in Ordnung und das Abenteuer begann. Dabei lernte er lauter sonderbare große Menschen kennen: einen König, einen Eitlen, einen Säufer, einen Geschäftsmann, einen Laternenanzünder und einen Geografen. Zuletzt besuchte er den Planeten Erde. Dort traf er eine Schlange, freundete sich mit einem philosophierenden Fuchs an und machte schließlich die Bekanntschaft eines Piloten, der in der Wüste abgestürzt war. Diesem erzählte er seine Geschichte: von seinem Planeten und seiner Rose, von seiner Reise, von seiner Freundschaft mit dem Fuchs... Auch auf der Erde gab es Rosen. Auch die Menschen auf der Erde waren ziemlich sonderbar. Der Pilot konnte sein Flugzeug schließlich reparieren und wieder nach Hause zurückkehren. Zuvor hatte er für seinen kleinen Freund noch ein Schaf für seinen Planeten gezeichnet.

Nun machte sich auch der kleine Prinz auf, seine Rose wiederzusehen.

 

Das "Theater der Dämmerung" spielt das Stück "Der kleine Prinz" als Licht- und Schattenspiel mit beweglichen Scherenschnittfiguren.

In sechs Szenen interagiert Theater-Chef Friedrich Raad - vor der Bühne - als König, Eitler, Säufer, Geschäftsmann, Laternenanzünder und Geograf mit der Figur des kleinen Prinzen, die hinter der Leinwand von einem zweiten Spieler geführt wird.

Veranstaltungsdatum
am 06.12.2018
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
VHS: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer
Inhalt

ohne Altersbeschränkung

Regie: Dennis Gansel

Deutschland 2018,

110 Min.

Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und die Dampflok Emma ziehen von der kleinen Insel Lummerland hinaus in die Welt. Ihre Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach seiner entführten Tochter Li Si. Gemeinsam wagen sich die drei in die Stadt der Drachen, um die Prinzessin zu befreien und das geheimnisvolle Rätsel um Jims Herkunft zu lösen.

 

Veranstaltungsdatum
am 07.12.2018
Zeiten

16.00 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
VHS: Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers
Inhalt

ab 16 Jahre

Regie: Guillermo del Toro

USA 2017

123 Min.

Circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika: Im versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins) gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Elisas Leben ändert sich für immer, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) ein als geheim eingestuftes Experiment entdecken.
Ein mysteriöses Wesen (Doug Jones) wird dort in einem Tank gefangen gehalten. Elisa freundet sich mit der Kreatur an, und als ihre Gefühle allmählich immer intensiver werden, beschließt sie, den Amphibienmann aus den Händen der Regierung zu befreien …

Veranstaltungsdatum
am 07.12.2018
Zeiten

18.00 Uhr und 20.15 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
"Chor- und Orchesterkonzert"
Inhalt

Weihnachtsoratorium

von Johann Sebastian BAch (1685-1750)

 

mit dem Städt. Musikverein Gladbeck e.V.

Sinfonieorchester Ruhr

Leitung: Zdenko Sojcic

Veranstaltungsdatum
am 08.12.2018
Zeiten

19 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Titel
"Virtuose Klaviermusik"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit der Hochschule für Musik Nürnberg

Veranstaltungsdatum
am 11.12.2018
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren
Titel
"Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie"
Inhalt

"Gleich knallt´s"

 

Was ist besser als ein Kabarettist? Ganz klar, zwei Kabarettisten! Im Fall von "Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie!" ist es sogar ein Duo mit endlosem humoristischen Potenzial, denn: Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind nicht nur auf der Bühne ein Paar.

Sie haben ihre eigene Form des Kabaretts gefunden. Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singen und tanzen sie selbstkomponierte Lieder, spielen auf der Lichtorgel und führen eine "Smartphonie" auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise.

Kurz vor dem Weltuntergang bringt das Komiker-Duo ein neues Programm auf die Bühne. Während die Zivilisation eine Endzeitmelodie aus dem letzten Loch pfeift, basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht. Und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten.

Das Duo wurde mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet (z.B. Scharfrichterbeil, Münchner Kaktus, Stuttgarter Besen) und trat u.a. die DIE ANSTALT (ZDF) auf. Die Münchner AZ nannte es ein Muss für Freunde der Kleinkunst.

Nach dem Bühnenprogramm "MitternachtSpaghetti" und "PARADIESSEITS" geht ihr einzigartiges Wort- und Sing-Duell nun mit "Gleich knallt´s" in die dritte Runde! Wieder ist das Private politisch und jeder Disput führt vom Hölzchen auf Stöckchen und zurück. Bis es knallt. Oder auch nicht.

"Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind alles in einem. Sie sind beide fantastische Musiker, sie sind urkomische Komödianten und Situationskomiker, sie sind Sprachakrobaten, Vieldiskutierer und sie führen uns gemeinsam eine ganz wundervolle Parodie des jungen Akademiker-Paars von heute vor. Loriot im 21. Jahrhundert", so der Kritiker der Passauer Neuen Presse.

Veranstaltungsdatum
am 12.12.2018
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
VHS: The Happy Prince
Inhalt

ab 12 Jahre

Regie: Rupert Everett

USA 2018

106 Min.

War Oscar Wilde (Rupert Everett) wirklich einst der berühmteste Mann in London? Der Künstler, der von einer Gesellschaft gekreuzigt wurde, die ihn einst anhimmelte? Auf dem Sterbebett lässt er sein Leben Revue passieren, seine Erinnerungen versetzen ihn in andere Zeiten und an andere Orte: der gescheiterte Versuch, sich mit seiner jahrelang leidenden Ehefrau Constance (Emily Watson) zu versöhnen, die wieder aufflammende, fatale Liebesaffäre mit Lord Alfred Douglas (Colin Morgan) sowie die warmherzige Hingabe von Robbie Ross (Edwin Thomas), der vergeblich versuchte, Wilde vor sich selbst zu retten.

Veranstaltungsdatum
am 14.12.2018
Zeiten

18.00 Uhr und 20.00 Uhr

Ort
Stadtbücherei - Kommunales Kino
Titel
"Wechselspiel der Liebe"
Inhalt

Musical von Claus Beling mit der Musik von Richard Blackford

nach dem gleichnamigen Roman von Rosamunde Pilcher

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof

Mit: Angelika Milster, Laura Preiss, Viktoria Brams, Patrik Fichte und Rolf Kuhsiek

 

Eigentlich ist es ungeheuerlich, was Anthony da von der jungen Musiklehrerin Flora verlangt! Deren Leben hatte sich doch gestern erst komplett auf den Kopf gestellt, als sie sich plötzlich selbst gegenüber stand: Rose, ihre exzentrische Zwillingsschwester, die nach der Scheidung der Eltern als Baby bei der Mutter geblieben war, sieht ihr ähnlich wie ein Ei dem anderen.

Doch Rose ist gestern zu ihrem neuen Lover nach Griechenland abgeflogen und hat ihre Wohnung hier in London der Schwester überlassen, so dass Anthony, dem Ex-Verlobten von Rose, nichts anderes übrig bleibt, als Flora zu bitten, die Rolle ihrer Schwester einzunehmen. Mit der zusammen wollte er nämlich zu seiner schwer kranken Großmutter Tuppy nach Schottland fahren, um der alten Dame, die das Mädchen so gerne hat, noch einmal das glücklich verlobte Paar vorzuspielen.

Flora zögert kurz, dann schlägt sie ein. Doch kaum sind die beiden in Ardmore House angekommen, merkt Flora, dass über Roses letztem Aufenthalt hier ein dunkler Schatten liebt. Sie spürt, dass es äußerster Vorsicht bedarf, soll ihr Wechselspiel nicht auffliegen.

Ein schottisches Landhaus, eine große Familie, die düstere Geheimnisse hegt, ein dinstinguierter britischer Butler und ein Zwilling, der sich für seine Schwester ausgibt - Wechselspiel der Liebe ist Rosamunde Pilcher pur!

Doch das Musical setzt der Geschichte noch ein Sahnehäubchen auf: Große Emotionen, brenzlige Situationen und zärtliche Momente - für alles gibt es hier ein Lied, eine Melodie.

Und es gibt Angelika Milster, den Musical-Star - "keine Diva, aber eine von den ganz Großen" - wie der österreichische Kurier schrieb.

Veranstaltungsdatum
am 17.12.2018
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakob-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € / 21,- € / 19,- € zzgl. Gebühren
Titel
38. Turmblasen
Veranstaltungsdatum
am 23.12.2018
Zeiten

18 Uhr

Ort
Sparkassenturm / Willy-Brand-Platz
Titel
Bibi Blocksberg
Inhalt

Kinder- und Familienmusical

Veranstaltungsdatum
am 06.01.2019
Zeiten

Beginn: 15.00 Uhr, Einlass ins Foyer: 14.00 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
24,50/21,50/18,00
Titel
"Ein Walzertraum"
Inhalt

Operette in 3 Akten von Oscar Straus

 

Inszenierung: Operettenbühne Wien - Prof. Heinz Hellberg

Musikalische Leitung: Laszlo Gyüker

 

Wie macht man aus einem ungewollt verheirateten Leutnant einen guten Ehemann? Man msus herausfinden, wohin es ihn insgeheim zieht. Und welcher Ort könnte in einer Straus-Operette wohl mehr Sehnsüchte wecken als das gute alte Wien mit seinen vertrauten Weisen und seinem echt wienerischen Charme?

Dem Walzertraum gebührt zweifellos ein Ehrenplatz im Schaffen von Oscar Straus. Ein Meisterwerk, berühmt durch den Zauber seiner Melodien und des besonderen Sentiments, das den Werken von Oscar Straus seine ganz typische Stimmungsnote verleiht. Das Geheimnis liegt in der richtigen Mischung aus Orginalität, Witz und meisterhaft musikalischer Erfindung, die für Oscar Straus so typisch ist. Und nachdem aus den Walzerträumen des widerspensitgen Gattens ein echter Liebestraum für beide Hauptakteure wird, steht auch dem glücklichen Happy End nichts mehr im Wege...

 

Heinz Hellberg bezauberte bereits auf zwei großen Tourneen sein Publikum mit seiner erfolgreichen Inszenierung dieses Werkes.

Veranstaltungsdatum
am 09.01.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
25,- € / 23,- € / 21,- € zzgl. Gebühren
Titel
"Paulette - Oma zieht durch"
Inhalt

Nach dem gleichnamigen französischen Kinohit von Jérome Enrico

 

mit Diana Körne, Anne Stegmann, Renate Koehler, Sorina Kiefer, Hans-Jürgen Helsig, Michael Stark, Lutz Bembenneck, Johnanes Pfiefer, Konstantin Gerlach u.a.

 

Produktion: a.gon Theater, München

 

Paulette hatte früher mit ihrem Mann ein gut gehendes Restaurant. Nachdem es mit dem aber bergab ging und es geschlossen werden musste, verstarb ihr Ehemann. Nun muss sie mit einer Mindestrente auskommen. Sie ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Wo früher ihr Betrieb war, befindet sich jetzt ein asiatisches Restaurant. In dieses Restaurant schmuggelt sie ab und zu Kakerlaken ein, um sie im Essen zu platzieren. Als dann der Gerichtsvollzieher kommt und ihr die Möbel wegnimmt, reicht es Paulette. Sie nimmt ihr Leben wieder selbst in die Hand udn wird vom Sozialfall zur äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau.

Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit weichen Drogen. Und dass ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vomn Hals halten.

Der "Geschäftsalltag" bringt es mit sich, dass die rüstige Dame zwangsläufig auch Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe begegnet.

Der Erfolg stimmt sie milde und sie entwickelt Fähigkeiten, die sie fast schon sympathisch erscheinen lassen...

 

Eine unwiderstehlich unmoralische Komödie mit Tiefgang - geht es doch um die Überwindung von Altersarmut, sozialer Ausgrenzung, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit. Angeblich liegt dem französischen Kinohit aus dem Jahr 2013 nach Aussagen des Regisseurs, eine wahre Begebenheit zugrunde.

Veranstaltungsdatum
am 24.01.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € / 21,- € / 19,- € zzgl. Gebühren
Titel
Musical Highlights Vol. 12
Inhalt

Das Beste aus über 20 Musicals.

"Musical Highlights" setzt auf die Stärken der Künstler und eine Programmauswahl, die den Abend zu einem echten Erlebnis für jeden Musicalliebhaber werden lässt. Es werden nur die Highlights geboten, für die man sonst viele und auch kostenaufwändige Reisen in die unterschiedlichsten Musicalstädte unternehmen muss. Das Musical kommt also mit "Musical Highlights" zu den Musikfreunden - dies macht neben der Qualität der Show den Erfolg aus. Der Einsatz modernster LED-Technik unterstützt die Show wirkungsvoll und beeindruckend.

Excellente deutschsprachige Sängerinnen und Sänger, mit Erfolgen auf den großen Musical-Bühnen, begeistern in einer fast dreistündigen, furiosen Gala mit ihrem faszinierenden Streifzug durch die Welt des Musicals. Informationen zur Show, zu den Interpreten sind auf der Homepage der Produktion "musicalhighlights.com" zu finden.

Wer Musicals mit seinen unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen mag ist bei "Musical Highlights" genau richtig und kann sich auf einen unterhaltsamen und schwungvollen Abend mit tollen Stimmen, bekannten Musical-Songs und "Stars zum Anfassen" freuen.

Veranstaltungsdatum
am 31.01.2019
Zeiten

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
54,90/50,90/46,90/42,90/38,90 Euro
Titel
"Sie liebten sich beide"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden

Veranstaltungsdatum
am 12.02.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren
Titel
Simone Solga
Inhalt

"Das gibt Ärger"

 

Jetzt geht die Party richtig los!

Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger!

Klare Aussprache, schnelles Reaktionsvermögen, Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung - bisher für die Souffleuse alles kein Problem. Ost-Vergangenheit kein Hinderungsgrund, tadelloses Führungszeugnis. Einst noch als "politische Sackkarre" oder "machtgeile Flüstertüte" bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur "Pille" der Merkel, weil sie ganz Schlimmes verhütet. Doch wenn die Kanzlersouffleuse mal auspackt, dann kann Berlin einpacken. Und man weiß, wo so was endet. Vorm Untersuchungsausschuss oder in der Badewanne.

Als eine der wenigen Frauen hat sich Simone Solga - souverän - einen Spitzenplatz im deutschsprachigen Polit-Kabarett erobert. Ob als Ensemblemitglied der Leipziger Pfeffermühle, der Münchner Lach- und Schießgesellschaft oder als Solo-Kabarettistin, Simone Solga besticht mit außerordentlichem schauspielerischen Können und imponiert obendrein noch als umwerfende Sängerin.

2018 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett heißt es in der Begründung der Jury:

"Die politische Kabarettistin Simone Solga inszeniert sich als "Kanzlersouffleuse". Sie schießt als enge Vertraute der Kanzlerin mit entwaffnedner Liebenswürdigkeit unverschämte Gemeinheiten ab und trifft damit ins Schwarze. Als "naive" Besserwisserin" zieht sie souverän die Strippen in der großen Politik. Das ist genial."

Veranstaltungsdatum
am 21.02.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
Swedish Legend - Absolut ABBA Tribute
Inhalt

Zehn Jahre lang haben Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn mit der schwedischen Gruppe ABBA in den Jahren

von 1972 bis 1982 de internationale Popmusik bestimmt.

Für ABBA stehen die unverwechselbare Eigenständigkeit der Songs und deren Sound.

Special-Guest und Moderation: Harpo (Moviestar). Auch Harpo, selbst Schwede, und mit seinem Hit "Moviestar" für die Hymne einer ganzen Generation verantwortlich, ist voll des Lobes. "Es gibt für mich keine bessere ABBA Tribute-Show".

Und er muss es wissen. Kennt er doch alle ABBA-Mitglieder persönlich und hatte Anni-Frid bei seinem Welthit "Moviestar" als Sängerin im Background dabei.

Daher ist die Produktion besonders stolz darauf, dass Harpo für "Swedish Legend - Absolut ABBA Tribute" gewonnen werden konnte.

Wie kaum eine zweite Formation in Europa verstehen es die Musiker die Kult-Hits wie "Waterloo", "Dancing Queen", "Mamma Mia" usw. im Original Sound zu spielen und das ABBA-Feeling fast originalgetreu live auf die Bühne zu bringen.

Originaltreuer Sound, Glamour, Glitzer, Plateauschuhe, authentische Kostüme und Diskokugeln - alles so wie man es kennt. Als wäre das Original wieder auf der Bühne.

Veranstaltungsdatum
am 22.02.2019
Zeiten

Beginn: 20.00 Uhr, Einlass ins Foyer 19.00 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
54,90/50,90/46,90/42,90/38,90 Euro
Terminbesonderheiten

Foto:  Creativ Team Veranstaltungs GmbH / Fotograf: Micke Ovesson

Titel
"Mama Muh und die Krähe"
Inhalt

Kindertheater ab 5 Jahre

 

Kinderstück mit Musik

 

Mama Muh ist anders als die anderen Kühe. Während diese zufrieden auf der Weide Gras kauen, ist Mama Muh immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Doch die meisten Dinge machen eben mehr Spaß, wenn man sie mit einem Freund erleben kann. Deshalb überredet Mama Muh die Krähe aus dem Krähenwald, gemeinsam mit ihr auf Entdeckungsreise zu gehen. Kühe klettern normalerweise nicht auf Bäume, aber ein Baumhaus darf doch wohl jeder bauen. Es ist zwar nicht gerade leicht, die Säge mit dem Kuhschwanz zu halten. Aber Übung macht den Meister und bald trifft Mama Muh mit dem Hammer jeden Nagel auf den Kopf. Auch wenn das Haus der Krähe natürlich viel schöner aussieht. Dafür hilft die Krähe zumindest, Mama Muhs Schaukel am Baum aufzuhängen, damit diese sich den Wind um die Ohren pfeifen lassen kann. Ob beim Schaukeln, Klettern oder Fahrradfahren, stets hat Mama Muh ein lustige Lied auf ihren Kuhlippen.

 

Eine Geschichte über beste Freunde, die zusammenhalten, was immer auch geschieht. Basierend auf den witzigen Vorlesebüchern von Jujja Wieslander mit Bildern von Sven Nordqvist, der durch seine Geschichten von "Pettersson und Findus" berühmt geworden ist.

 

Jujja Wieslander ist eine international erfolgreiche Kinderbuchautorin. Gemeinsam mit ihrem Mann Tomas Wieslander erdachte sie die Geschichte von der liebenswerten und entdeckungsfreudigen Mama Kuh. Das Autorenpaar produzierte Kindersendungen für den schwedischen Rundfunk, schrieb Lieder und Spiele für Kindergartenkinder und veröffentlichte international erfolgreiche Kinderbücher. Gemeinsam wurden sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit einer Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis und dem schwedischen Kulturpreis "Heffaklumpen".

Veranstaltungsdatum
am 06.03.2019
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
Irish Folk & Celtic Music
Inhalt

Traditionelle Jigs und Reels, gefühlvolle Balladen, flotte irische und schottische Vibes live auf der Bühne.

Wenn die Stadthalle grün leuchtet, die Schottenrücke wehen und dann auch noch "Murphys Bier" ausgeschenkt wird, dann ist wieder St. Patricks Day. Dieser wird nicht nur in Irland, sondern auch zum nunmehr 30. Mal in Gladbeck gefeiert.

"Sláinte" wird es wieder durch die Mathias-Jakobs-Stadthalle schallen während man die Gläser hebt und gemeinsam zu irischen Klängen feiert. Die Faszination Irlands macht auch die einzigartige Kultur des Landes sowie dessen Traditionen aus. Ein Freund des Whiskeys und der typischen Musik findet hier die perfekte Kombination.

Zusammen mit dem Publikum wird die keltische Kultur besungen, ein Mix aus gefühlvollen irischen/schottischen Balladen, auber auch Rebel-Songs und feurigen Jigs & Reels. In Gedanken schwelgen die Besucher in der Halle auf der irischen Insel.

Irische Musik, irischer Whiskey und Bier, irische Fahnen in den Landesfarben grün-weiß-orange an den Wänden und grüne Kleeblätter auf vielen Wangen. Beim kostenlosen Facepainting-Angebot im Foyer darf sich jeder Besucher gern passend schminken oder beim Whiskey-Tasting den Gaumen inspirieren lassen.

Bei der Irish-Folk-Night kann lauthals gesungen, getanzt und gefeiert werden. Ein munteres Beisammensein von Menschen, die ein Stück Irland in ihrem Herzen tragen, ist hier garantiert.

Veranstaltungsdatum
am 08.03.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
VVK 16,- € / AK 19,- € zzgl. Gebühren
Titel
"Dem Cellisten Jacques Offenbach zum 200sten Geburtstag - die Klangfülle des Celloduetts"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Veranstaltungsdatum
am 12.03.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren
Titel
"Ein Kopleck geht fremd"
Inhalt

Freunde der italienischen Oper - Zweiter Akt

Midlife-Crises bei Heinz Kopleck!

 

Da hat die erotische Verlockung leichtes Spiel - und Heinz´ Suche nach Sex, Sehnsucht udn Abenteuer treibt skurrile Blüten... und das alles noch kurz vor der Silberhochzeit. Gut nur, dass die Koplelcks Ruhrgebietsgewächse sind udn Bodenhaftung haben. Da wird für ein bisschen Erotik nicht gleich die ganze Welt aus dem Lot gebracht. Oder? Sehen Sie selbst!

 

Pressekritik

Mit viel Liebe zum Detail geben die Schauspieler einen Einblick in die siebziger Jahre. Rauhe Ruhrgebietssprache gekoppelt mit einem authentischen, aufwändigen Bühnenbild in herbstlichen grünen, gelben oder blauen Faren ließen die alten Zeiten lebendig werden. Natürlich durfte bei Autofanatiker Heinz-Werner, der Enzo schon im Kinderwagen das Wort "Granada" beibringen will, und auf dem Wohnzimmertisch die Bremsscheiben bearbeitet, auch die Schlaghose nicht fehlen. Witzig waren besonders die musikalischen Einspieler in den Szenenwechseln von "Du bist nicht allein" (Roy Black) bis hin zu "Ein Festival der Liebe" (Jürgen Marcus), die das Publikum noch leise mitsingen konnte.

WAZ-Essen, 31.01.06

Veranstaltungsdatum
am 21.03.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
21,- € / 18,- € / 17,- € zzgl. Gebühren
Titel
"Mr. President First"
Inhalt

Boulevard-Schauspiel von Stefan Zimmermann

 

In den Hauptrollen: Max Volkert Martens, Katharina Pütter, Lutz Bembenneck, Angelika Auer u.a.

 

Der einflussreiche und begüterte TV-Star Edward Tishler wird von der neuen aufstrebenden Partei "Für Amerika" gebeten, als ihr Aushängeschild Präsidentschaftskandidat zu werden. Die Partei braucht ein bekanntes Gesicht. Der einflussreiche Milliardär Norman Craig bringt Tishler auf Kurs. Tishler lebt mit seiner jungen Freundin Emely Harper zusammen. Als diese für ihn nicht mehr nur die tägliche Pressearbeit stemmen, sondern auch noch den Wahlkampf für Edward organisieren soll, kommte es zum Konflikt. Tishlers Umfragen schnellen in die Höhe. Die neue Partei feiert ihn. Nachdem Emely dem jungen Diplomaten Jonatan Hofmann begegnet, kann sie sich aus den Fesseln Edwards befreien. Emely gewinnt Selbstvertrauen und arbeitet sich fleißig im diplomatischen Dienst bei der UNO hoch. Längst richtet sich die Aufmerksamkeit der Presse auch auf sie, nachdem sie als Ex-Freundin Tishlers ständig verfolgt wird. Die starke liberale Partei "Liberaldemokratisches Bündnis" entdeckt in ihr ungeahntes Potenzial für neu Wählergunst. Emely wird ihre Kandidatin, auch ihre Werte schnellen in die Höhe. Es kommt zum Showdown im TV-Duell vor Millionenn Zuschauern...

 

Die auch für Normalbürger in letztet Zeit unschwer zu durchschauenden Ränkespiele der Mächtigen werden hier pointiert aufs Korn genommen. Auch eine positive Gegenkraft macht sich bemerkbar: eine Frau mit Moral und Anstand, politischer Weitsicht und Verantwortung lässt auf eine wirklich bessere Zukunft hoffen.

Veranstaltungsdatum
am 02.04.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € / 21,- € / 19,- € zzgl. Gebühren
Titel
"An der Arche um cht"
Inhalt

Kindertheater ab 8 Jahre

 

Inszenierung: Theaterhaus Frankfurt

 

Eine himmlische Komödie über drei streitbare Pinguine und einen unsichtbaren Gott.

 

"Gott ist groß und sehr mächtig. Er hat nur einen kleinen Nachteil. Man sieht ihn nicht."

Drei Pinguine langweilen sich im ewigen Eis, nichts passiert, nur der Wind pfeift. Sie streiten über Fische und Schmetterlinge, über Gott und die Welt. Da kommmt eine Taube vorbei und kündigt überraschend die Sintflut an. Noah baut schon an der Arche, alle Tiere finden sich zu Paaren zusammen, und so schnell wie möglich sollen auch die Pinguine kommen: Treffpunkt: An der Arche um Acht!

Das stellt die Pinguine vor eine schwierige Frage, denn sie sind zu dritt. Auf keinen Fall soll einer der Freunde zurück bleiben. In einem großen Koffer wird ein Pinguin versteckt und auf die Arche geschmuggelt. Dort warten sie tief im Bauch des Schiffes darauf, dass der große Sturm sich legt. Doch bis schließlich alle wohlbehalten an Land kommen, passieren noch allerhand amüsante Verwicklungen.

Ein Stück für die ganze Familie, das zum gemeinsamen Philosophieren und vor allem zum gemeinsamen Lachen anregt. Die Frage danach, ob es Gott wirklich gibt, wird auf die vergnüglichste Weise - wenn auch nicht abschließend - verhandelt.

Die Inszenierung wurde 2010 mit dem Kinder- und Jugendtheaterpries "Karfunkel" der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet.

 

Spiel: Günther Henne, Michael Meyer, Uta Nawrath, Susanne Schyns

Regie: Taki Papaconstantinou

Kostüme: Catherine Decelle

Text: Ulrich Hub

Veranstaltungsdatum
am 04.04.2019
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
"Von Marcq-en-Baroeul über Lyon nach Gladbeck"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit dem Conservatoire National de Région Lyon

Veranstaltungsdatum
am 09.04.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren
Titel
Karin Weber
Inhalt

"Solo"

 

Katrin Weber hat sich als Kabarettistin, Moderatorin, Sängerin und als vielseitige, deutsche Schauspielerin einen Namen gemacht. Überzeugt hat sie mit ihrer beeindruckenden Biographie und charmaten Bühnenpräsenz.

Wer sie noch nicht kennt, ist selbst schuld! Viele haben Katrin Weber schon in den verschiedensten Theaterproduktionen bewundert. Sei es mit Tom Pauls als "Tom & Cherie", mit Bernd-Lutz Lange in "Das wird nie was" oder in "Eine Nacht im Russenpuff".

In den letzten Jahren moderierte sie im mdr den langen Samstag.

Egal wo, aber überall hinterlässt sie mit ihrer einzigartigen Stimme und ihrer Verwandlungsfähigkeit, gepaart mit einem unverwechselbaren Humor udn großer Darstellungskraft, einen nachhaltigen Eindruck.

Allein und doch "gezwungenermaßen" in Begleitung von Rainer Vothel stellt sie sich in Gladbeck vor. Zwischen den beiden entspinnt ein heiterer "Machtkampf" zwischen einem verkannten und unterforderten Tastenexperten und einer nicht zufrieden zu stellenden, belehrenden Sängerin. Da wird gestichelt und gezickt, doch nie nach billigem Mann-Frau-Schema. Hier heißt die Konstellation Diva versus Einsilbigkeit. Und das auf höchstem Niveau. Ein umwerfend komisches und musikalisch hochkarätiges Solo. Katrin Weber erhielt für dieses Programm den Kleinkunstpreis 2008.

Veranstaltungsdatum
am 11.04.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
"LES BRÜNETTES"
Inhalt

Programm "The Beatles Close up"

 

Nach ihrem letzten Programm "A Women Thing", einer kongenialen Hommage an ihre musikalischen Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein "Jungs-Ding". Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nachaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden.

Um dem Beatles Spirit noch näher zu kommen, haben Les Brünettes dieses Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen - dem Ort, an dem Paul, George, Ringo und John viele ihrer weltberühmten Songs geschrieben und eingespielt haben. Immer noch ergründen Musiker, Fans, Biographen und Zeitgenossen das Geheimnis der Beatles: Wie konnten ausgerechnet diese vier doch eigentlich ganz normalen Jungs aus Liverpool zu Blitzableitern der Sehnsüchte einer ganzen Generation werden? Sicher auch deshalb, weil sie eine wirliche "Band" waren - mehr als nur die Summe ihrer Einzelteile. Vier geniale Musiker, vier Songwriter, vier Sänger und nicht zuletzt vier Freunde. Jedes Bandmitglied ließ seine musikalischen Ideen in die Band mit einfließen, was zur ungeheuren Vielfalt ihrer Musik beiträgt. Ein Band-Konzept, das auch Les Brünettes lebt und liebt und mit dem sie sich erlauben, immer wieder neue musikalische Pfade jenseits des a cappella Mainstream zu betreten.

Es ist ein Fest zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen spierischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen His, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken.

In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes außerdem als Songwirterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt - sie lesen zwischen den Zeilen der Songs hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort kommen.

Das musikalische Spektrum von der Unbeschwerheit der frühen Jahre bis zur späten Schaffensphase der Beatles mit ihren komplexeren Songstrukturen performen Les Brünettes auf der Bühne mitreißend, sinnlich und voller Energie. Dabei umrahmen kurze Szenen, Dialoge und Filmclips die Musik mit einem dramaturgischen Bogen, der ironische, skurrile, nachdenkliche, aber immer überraschende Schlaglichter auf die berühmteste Pop Band aller Zeiten wirft.

Jede der vier exquisiten Musikerinnen bringt ihren eigenen, ganz persönlichen Zugang zu den Beatles in die Show mit ein, die trotz oder gerade wegen des tiefen Respekts vor deren musikalischem Schaffen aber nie nur nostalgisches Schwelgen ist. Sie ist vielmehr ein Gesamtkunstwerk, das rockt, das groovt, das swingt - und mit dem warmen und harmonischen Zusammenklang der vier Frauenstimmen immer direkt ins Herz geht.

Veranstaltungsdatum
am 10.05.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
23,- € / 21,- € / 19,- € zzgl. Gebühren
Titel
"Streichquartett. Wiener Klassik und englische Moderne - Mozart, Schubert und Britten"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin

Veranstaltungsdatum
am 14.05.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren
Titel
"Michel in Lönneberga"
Inhalt

Kindertheater ab 5 Jahre

 

Nach den Geschichten von Astrid Lindgren in der Übersetzung von Anna-Liese Kornitzky

 

Ein Schlingel, ein Frechdachs, ein Schlitzohr: Das ist der Michel! Michel aus Lönneberga! Dort lebt er mit seiner Familie auf dem Hof Katthult in Smaland in Schweden. Mit seinen runden blauen Augen und dem hellen wolligen Haar kann man ihn zwar für einen Engel halten - wenn er schläft, aber wenn er nicht schläft, dann hat er mehr Unsinn im Sinn als irgendein anderer Junge in ganz Lönneberga oder ganz Smaland oder ganz Schweden oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt.

Dabei plant er seine Streiche nicht einmal. Sie passieren ihm einfach, so ganz von alleine - wie zum Beispiel die Sache mit der Suppenschüssel...

Doch am Ende ist es immer dasselbe: Lina, die Magd, kreischt und Vater Anton jagt Michel zur Strafe in den Tischlerschuppen, damit er darüber nachdenken kann, was er angestellt hat. Dort schnitzt Michel Holzmännchen, bis er wieder raus darf. So an die hundert Männchen hat er schon zusammen!

 

Das THEATER auf Tour zeigt zum ersten Mal den Klassiker der Kinderliteratur in einer fantastischen Inszenierung.

Veranstaltungsdatum
am 15.05.2019
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
"Der Tatortreiniger"
Inhalt

Komödie von Mizzy Meyer

 

Wenn alle anderen weg sind, der Mörder, die Kriminalbeamten, die Spurensicherung, wenn nur noch die Leiche da ist, schlägt seine Stunde! Dann kommt Heiko "Schotty" Schotte! Dann wird das entfernt, was keiner mehr braucht und waskeiner sehen will. Die Reste der Verbrechen. Seien die Orte auch noch so grauenvoll, "Schotty" schreckt nichts. Es ist eine Wissenschaft. Mit Bürsten, Schrubbern, Seife, Schwämmen und chemischen Substanzen betritt er die Tatorte und putzt. Vor allem braucht er aber Empathie und Geistesgegenwärtigkeit. Denn "Schotty" ist nie allein. Er begegnet völlig fremden Menschen. Hinterbliebenen oder Bekannten der Opfer, Leuten, die zufällig vorbeikommen oder den Geistern der Ermordeten. Alle befinden sich in emotionalen Ausnahmezuständen. Sie wollen reden, alles Mal grundsätzlich klären. "Schotty" wird zur alltagsphilosophischen Projektionsfläche, muss erläutern, trösten und die Dinge wieder in Ordnung bringen.

 

Am Anfang stand ein Experiment. Im November 2011 drehte der NDR in Hamburg vier Folgen einer neuen Kurz-Serie. Aber "Der Tatortreiniger" wurde zu einem Kult-Hit. 2012 bereits mit dem Grimme-Preis gekrönt, stieg die Nachfrage des Publikums stetig.

 

Hinter dem Pseudonym Mizzi Meyer verbirgt sich eine der klügsten deutschen Theaterautorinnen: Ingrid Lausund. Nach einem Schauspielstudium an der Theaterakademie in Ulm kam sie über die Zwischenstation Ravensburg als Hausautorin und Regisseurin ans Hamburger Schauspielhaus. Ihre Stücke bestechen durch eine raffinierte Balance zwischen humorvollen Dialogen und anspruchsvollen Auseinandersetzungen mit gesellschaftlich hochrelevanten Thematiken. Zu den bekanntesten Stücken gehören "Der Weg zum Glück", "Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner" und "Zeit, die erschöpfte Schnecke wirft ihr Haus weg und flippt richtig aus".

Veranstaltungsdatum
am 28.05.2019
Zeiten

20 uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
21,- € / 18,- € / 17,- € zzgl. Gebühren
Titel
"Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt"
Inhalt

Kindertheater ab 8 Jahre

 

Nach der Buchvorlage von Boy Lornsen

 

Tobias Findteisen, genannt Tobbi, ist ein junger Erfinder. Sein neuestes Projekt ist ein Gefährt, das fliegen kann wie ein Hubschrauber, auf dem Wasser schwimmt wie eine Ente und an Land wie ein Auto zu gebrauchen ist - mit Hupe: Tüüt!

Gemeinsam mit Robbi, einem Roboter aus der 3. Robotklasse, begibt sich Tobbi auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt, um den Fragen des Lebens nachzugehen. Ganz nebenbei will er Robbi bei seiner Prüfung für die Robotschule helfen. Der hat nämlich einige Aufgaben aufgebrummt bekommen, die er unmöglich alleine lösen kann. So machen sich die beiden Freunde auf zum gelbschwarz geringelten Leuchtturm, besuchen Zacharias Peter-Paul obenauf am Nordpol und ergründen das Geheimnis der dreieckigen Burg.

 

Boy Lornsen (1922-1996) war ein echter Sylter, dessen Vater noch als Kapitän Kap Horn umsegelte. Er selbst betrieb Segeln nur als Hobby und verdiente sein Geld bis in die sechziger Jahre als Steinmetz. Sein erstes Kinderbuch "Robbi, Tobbi und das Fliwätüüt" erschien 1967 und wurde ein Riesenerfolg. Seither zählt Lornsen zu den ganz großen fantastischen Kinderbuchautoren der Nachkriegszeit.

Veranstaltungsdatum
am 06.06.2019
Zeiten

16.30 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,- € auf allen Plätzen zzgl. Gebühren
Titel
"Destinesia - Jazz-Quintett. Ostsee trifft Indien - Klangreisen des Jazz"
Inhalt

Forum Deutscher Musikhochschulen

 

mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock

Veranstaltungsdatum
am 11.06.2019
Zeiten

20 Uhr

Ort
Mathias-Jakobs-Stadthalle
Eintrittspreis
7,50 € inkl. Gebühren

Hauptmenu