News

Aktuelles Gladbeck

Titel
Stadt und DRK helfen gemeinsam in der Corona-Krise
Bild

Einleitung
Gemeinsam stark gegen Corona: Die Stadt Gladbeck organisiert zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Hilfe in der derzeitigen Krisensituation.
Haupttext

Die sich ausbreitende Pandemie stellt die Stadtgesellschaft vor besondere Herausforderungen. Ein wichtiger Bereich ist dabei die Versorgung eingeschränkter, das heißt älterer und gesundheitlich vorbelasteter Personen mit Gütern des täglichen Bedarfs sowie deren Versorgung mit Medikamenten und anderen wichtigen Dingen. Darüber hinaus muss geregelt werden, wer gegebenenfalls ärztliche Verordnungen und Medikamente abholt und wer sich unter Umständen um Haustiere kümmert, die in diesen Haushalten zu versorgen sind, einschließlich das Ausführen des Vierbeiners.

Mittlerweile haben sich viele Initiativen in Gladbeck gebildet, die mit ehrenamtlichen Helfern aktiv sind. DRK und die Stadt Gladbeck möchten diese Hilfen bündeln.

Hotline und Homepage

Dazu wird ab Donnerstag, 26. März, eine Hotline unter der Rufnummer 484660 ab 8 Uhr geschaltet werden. Hier können sich Hilfesuchende melden. Außerdem wird die Homepage www.team-gladbeck.de in den nächsten Tagen an den Start gehen. Hier können sich Hilfesuchende informieren und Anfragen starten.

Ebenfalls können Freiwillige für das Team Gladbeck ihre Hilfe anbieten und sich über ein Kontaktformular eintragen. Auch für Firmen, die helfen wollen, wird ein Kontaktformular zur Verfügung gestellt. Alle Informationen einschließlich Hotline laufen zentral im zusammen, werden ausgewertet und es wird schnelle Hilfe organisiert. Mit der Bündelung aller Aktivitäten wird für die Gladbecker Stadtgesellschaft eine nachhaltige Unterstützung angeboten.

Beginndatum
25.03.2020


Hauptmenu