News

Aktuelles Gladbeck

Titel
VGW zu Gast bei Bürgermeister Roland
Bild

Einleitung
Das 100-jährige Stadtjubiläum, der städtische Haushalt und Fragen der Stadtentwicklung standen im Mittelpunkt eines Gedankenaustausches zwischen Bürgermeister Roland und dem Vorstand des Vereins zur Förderung der Gladbecker Wirtschaft, VGW, im Alten Rathaus.
Haupttext

Die turnusmäßige Vorstandssitzung des VGW fand jetzt unter Vorsitz von Ulrich Marl im Empfangsraum des Gladbecker Rathauses statt. Bürgermeister Roland informierte die Spitzen der Gladbecker Wirtschaft zusammen mit Planungsamtsleiter Karsten Fuchte und Wirtschaftsförderer Peter Breßer-Barnebeck über aktuelle Fragen der Stadtentwicklung.

Natürlich spielte wenige Wochen vor Beginn des Jubiläumsjahres auch das Programm zum 100. Stadtgeburtstag eine Rolle. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen allerdings der zum zweiten Mal ausgeglichene Haushalt der Stadt Gladbeck sowie zentrale Fragen der Stadtentwicklung. Dabei ging es um die Situation der Wohnbau- und Gewerbeflächen in Gladbeck ebenso wie um den erfolgreichen Umbau der Innenstadt, die positive Entwicklung der ehemaligen Problemflächen Hertie, P&C, Roter Turm oder Schlägel & Eisen sowie die aktuelle Situation an der Schwechater Straße 38. Natürlich wurden auch aktuelle städtische Großprojekte wie der Neubau des Heisenberg-Gymnasiums und der Sportpark Mottbruch diskutiert. Schließlich stießen bei den vom VGW begrüßten Ausbauplänen der B224 zur A 52 vor allem die Entwicklungsflächen auf beiden Seiten der künftigen Stadtstraße über dem Tunneldeckel auf Interesse.
Alle Teilnehmer waren sich einig, dass den regelmäßigen Treffen zwischen VGW und Stadt hohe Bedeutung zukommt. Die Unternehmen tragen durch Steuerzahlungen und die Schaffung von Arbeitsplätzen erheblich zur positiven Stadtentwicklung bei, sie benötigen aber auch die guten Standortfaktoren und wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen der Stadt.

Beginndatum
30.11.2018


Hauptmenu