News

Aktuelles Gladbeck

Titel
„Stadt der Städte": Kampagne stellt Gladbeck als Teil der Metropole Ruhr vor
Bild

Einleitung
Gladbeck steht im Rampenlicht: In dieser Woche ist die Stadt Hauptdarstellerin der Serie „53 Städte, 52 Wochen" im Rahmen der Standortmarketing-Kampagne des Regionalverbandes Ruhr (RVR).
Haupttext

Das Porträt Gladbecks zeigt eine Stadt, deren Wirtschaft geprägt ist durch einen Mix von Global Playern, Dienstleistung und Handel, aber auch durch innovative Gründer und eine rege Kreativszene. Erste Adresse für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft ist das Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck (IWG), ein gemeinsames Unternehmen der Stadt und der heimischen Wirtschaft. Für hohe Lebensqualität sorgt ein großes Kultur- und Freizeitangebot.

Sechs sympathische Botschafter erzählen im Video, warum die Gladbecker ihre Stadt lieben. Dabei sind Julia Keller vom Unternehmen Klingenburg, der ehemalige Bergmann und Ehrenamtler Walter Hüßhoff, Melis Bilici vom Jugendrat, die Künstlerin Susanne A. Schalz, Matthias Bohm, Gründer des Labels „Grubenhelden“ und Goran Koscevic, Pächter des Wasserschlosses Wittringen. Sie alle berichten in dem 90-Sekunden-Clip, was die Stadt und das Ruhrgebiet ausmacht und was es heißt, hier zu arbeiten und zu leben.

2018 stellt die RVR-Kampagne jede Woche eine der 53 Städte der Metropole Ruhr vor. Neben den ausführlichen Stadtporträts mit den Schwerpunkten Arbeiten, Business und Leben kommen die Menschen zu Wort. Der Leitsatz „Ich bin eine(r) von fünf Millionen!" zieht sich als roter Faden durch die Videoclips in Lang-und Kurzversion, die begleitend zu den Stadtporträts veröffentlicht werden.

Die Serie ist Teil der groß angelegten Standortmarketing-Kampagne, mit der das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern will. Unter dem Motto „Stadt der Städte" („City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland.

Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Standortmarketing-Kampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt.

Beginndatum
11.06.2018


Hauptmenu